Waldhessens Schnellste: Sparkasse ehrt die besten Lolls-Läufer

Alle Sieger auf einen Blick: Schüler, Kurz- und Langsreckenläufer sowie der einzige Handbiker (mittig). Fotos: Faust
+
Alle Sieger auf einen Blick: Schüler, Kurz- und Langsreckenläufer sowie der einzige Handbiker (mittig). Fotos: Faust

Bad Hersfeld. In der neunten Sparkassen-Regionalmeisterschaft wurden die besten waldhessischen Läufer des Lollslaufes ausgezeichnet.

Bad Hersfeld. Sie waren die strahlenden Sieger des Tages: Auch wenn es für die am Donnerstag bei der Siegerehrung der Sparkassen-RegionalMeisterschaft Geehrten nicht ganz zum Sieg beim diesjährigen Lollslauf gereicht hat, durften sie sich noch einmal wie wahre Sieger fühlen.

Schon zum neunten Mal zeichnete Alfons Retting, stellvertretend für die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg, zusammen mit Vertretern des Ski-Club (SC) Neuenstein Läufer der Region aus. "Die Sparkasse möchte den Läufern der Region auch mal etwas zurückgeben – in einer Sonderwertung ehren wir heute die Läufer unseres Kreises", verkündete Retting.So würden nicht nur die Leis-tungen auswertiger Läufer honoriert. In Erinnerung bleibe der Lollslauf als ein Event, das heimische Hobby-Läufer mit Profiläufern, wie den Hahne-Geschwistern, die den Lollslauf in diesem Jahr als Übungslauf für den Frankfurt-Marathon nutzten, zusammenbringt. Auch Uwe Streck, Organisations-Leiter des SC Neuenstein, der zusammen mit weiteren Vertretern des Clubs anreiste, unter ihnen Olaf Podszuweit, Doris Birkel sowie Bernd und Elke Meisinger, lobte die Aktion: "Die Sparkasse hat nunmehr seit neun Jahren eine tolle Sache auf die Beine gestellt."

Ausgezeichnet wurden die jeweils drei schnellsten Läufer und Läuferinnen über alle Distanzen: 1,3 (Schülerlauf), 5, 10 und 21 Kilometer (Halbmarathon), und Mannschaftslauf (auch 10 km). Alle ausgezeichneten Läufer erhielten eine Urkunde, zusätzlich dazu sponserte die Sparkasse für jeden Sieger neben einem Sportler-Rucksack, etwas "Entspannendes".Kurzdistanzen-Läufer erhielten einen Kinogutschein und die Langstrecken-Läufer (also ab 10 Kilometern) durften sich über einen Schlemmerbuffet-Gutschein freuen. Der SC Neuenstein steuerte für die Ausgezeichneten des Outfit-Wettbewerbes drei prall gefüllte Präsentkörbe bei. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Werner Könnecke, der als Handbiker die Distanz von 10 Kilometern meisterte und nach sensationellen 33:34 Minuten im Ziel eintraf. Den Halbmarathon gewann Michael Klingbeil (1:26:25).Bei den Frauen lag Kerstin Henkel mit einer Zeit von 1:43:22. Und auch alle anderen Teilnehmer konnten großartige Ergebnisse vorweisen. Im Mannschaftslauf über 10 Kilometer siegte das Team der Modellschule Obersberg in 43:04 Minuten. Nach den "zivilen" Läufern wurden die Sieger des ­Lollslauf-Outfit-Wettbewerbs gekürt. Auf dem ersten Platz landete die Damen-Mannschaft des TV Breitenbach, die mit ihrer Neander-Verkleidung für viel Aufsehen sorgte. Es folgten die Lollsteufel von der Sg Seitenstechen und die Rotenburger "flotten Bienen".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.