Will türkischer Top-Club Fußball-Schule in Kassel gründen?

Gemeinsame Pläne: Wenn die Kooperation zustande käme, könnte in dne Räumlichkeiten vom Kinderkrankenhaus Park Schönfeld ein Sportinternat entstehen. Foto: Privat
+
Gemeinsame Pläne: Wenn die Kooperation zustande käme, könnte in dne Räumlichkeiten vom Kinderkrankenhaus Park Schönfeld ein Sportinternat entstehen. Foto: Privat

Kassel. Nach Delegationsbesuch: KSV Hessen und Galatasaray Istanbul planen gemeinsame Jugendarbeit.

Kassel. Der KSV Hessen hat die Möglichkeit, mit dem mehrmaligen türkischen Meister und Championsleague-Teilnehmer Galatasaray Istanbul ein gemeinsames Sportleistungszentrum aufzubauen.

Am Donnerstag war eine Delegation des türkischen Vereins zu Gast in Kassel. "Durch diese Kooperation könnten wir eine Jugendarbeit auf Bundesliga-Niveau leisten", so KSV-Beirat Jens Rose. Erdal Keser, ehemaliger Profi bei Borussia Dortmund, türkischer Nationalspieler und Chefscout bei Galatasaray Istanbul, war von den Bedingungen in Kassel begeistert.

Kassels OB Bertram Hilgen, Uni-Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep und die Landesregierung sagten bereits ihre volle Unterstützung zu. "Es war sicher kein Zufall, dass eine Delegation, wenige Tage nach Bekanntwerden der Meldung, dass Turkish Airlines vom Flughafen Kassel-Calden fliegt, Kassel besucht.", so Rose abschließend.

Die Entscheidung über die Zusammenarbeit liegt jetzt beim Vorstand und Aufsichtsrat vom KSV. Bis März 2014 soll der Vertrag unterschrieben sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.