Zeitsprung hat neuen Vorstand

Fulda - Der Verein Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V., die Interessenvertretung der IT-Region Fulda, hat im Rahmen der Mitgliederversammlung einen neuen V

Fulda - Der Verein Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V., die Interessenvertretung der IT-Region Fulda, hat im Rahmen der Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Zum neuen Vorsitzenden des 132 Mitglieder zählenden Vereins wurde Michael Frohnapfel, Inhaber des Fuldaer Unternehmens your admins, gewählt. Bernhard Krönung (regio. GmbH & Co. KG, Ebersburg) stellt sein Amt als Vorsitzender nach sechs Jahren zur Verfügung und ist künftig als stellvertretender Vorsitzender weiterhin im Vorstand aktiv. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind die stellvertretenden Vorsitzenden Michael Müller (addvalue GmbH, Künzell) und Elmar Ebert (St. Antoniusheim GmbH, Fulda) sowie Schatzmeister Roland Vollmer (ECOPLAN GmbH, Fulda) und Pressesprecher Christian Schäfer (RVC GmbH, Hünfeld). Neu in den Vorstand gewählt wurden als stellvertretender Vorsitzender Boris Hofmann vom Fuldaer IT-Unternehmen Agile-IS GmbH, Markus Lorenz (ECOPLAN GmbH, Fulda) als Schatzmeister und Christoph Burkard (ITZ GmbH, Fulda) als Pressesprecher. Petra Koch bleibt weiterhin Schriftführerin des Vereins.

In seinem Jahresbericht ging der scheidende Vorsitzende Bernhard Krönung noch einmal auf die Höhepunkte des Vereinsjahres 2012 ein. Neben regelmäßigen Netzwerktreffen im Rahmen des an jedem zweiten Donnerstag im Monat stattfindenden IT-Stammtisches habe der Verein durch sein Fachforum IT-Zeitsprünge und die erstmalige Vergabe des Konrad-Zuse-Preises überregional für Aufsehen gesorgt. Darüber hinaus betreibt der Verein über die Tochtergesellschaft Zeitsprung gGmbH im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums das Büro des Breitbandberaters für Osthessen und repräsentiert die osthessische IT-Wirtschaft im Konzert der hessischen Clusterinitiativen. Der Verein Zeitsprung, so Krönung weiter, kooperiere bei IT-Themen eng mit der Hochschule Fulda, der Industrie- und Handelskammer Fulda, dem Regionalen Standortmarketing, der Konrad-Zuse-Gesellschaft und weiteren regionalen und überregionalen Partnern.

Der neue Vorsitzende Michael Frohnapfel will auf den bewährten Strukturen des Vereins aufbauen, die Netzwerkarbeit des Vereins weiter intensivieren und die Arbeit des Vereins als Forum für die IT-Interessierten der heimischen Region weiter entwickeln. Dazu zählt in diesem Jahr wieder die Veranstaltung der IT-Fachveranstaltung fibit ®, mit der die heimischen IT-Unternehmen ihre Leistungsfähigkeit zur Schau stellen und IT-Interessierte die Möglichkeit haben, sich in Fachvorträgen über die neuesten Technologien zu informieren. 2013 ist für Zeitsprung, so Michael Frohnapfel weiter, auch ein Jubiläumsjahr, gelte es doch das 15jährige Bestehen zu feiern. Eine große Herausforderung sieht der neue Vorsitzende in der immer deutlicher sichtbar und spürbar werdenden Fachkräfteproblematik. Hier will Zeitsprung seine Aktivitäten mit denen des Regionalen Standortmarketings und des Engineering-High-Tech-Clusters Fulda bündeln.

Weitere Informationen: www.zeitsprung.org

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Kassel. Am Wochenende gab es im EuroFit Kassel wieder die fünfte Auflage "24h Stunden Strampeln und Laufen für einen guten Zweck". Organisiert wurde die tolle Aktion in …
Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal hat am Samstagabend sein Heimspiel mit 33:34 (14:5) gegen die zweite Mannschaft des HC Elbflorenz verloren. 
Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.