Mit zwei 6ern zum Dreier?

Lwen optimistisch vor dem KSC-Spiel Von VICTOR DEUTSCH Fuball. Das war schon wirklich sehenswert: Da macht der Mario eine Kopfball

Lwen optimistisch vor dem KSC-Spiel

Von VICTOR DEUTSCH

Fuball. Das war schon wirklich sehenswert: Da macht der Mario eine Kopfballabwehr vor dem eigenen Tor und nur Sekunden spter macht er das Ding vorne rein. So stelle ich mir einen ,6er vor, sagt Matthias Hamann ber die Aktion seines Mittelfeldmanns Klinger beim Spiel in Aalen.

Dort hatten sich Klinger und Fieer auf der Spielmacher-Position wechselweise nach vorn und hinten orientiert. Sich so den Job in optimaler Weise geteilt, den Marc Arnold aufgrund einer heftigen Magen-Darm-Erkrankung nicht wahrnehmen konnte.

Vor dem Spiel gegen die Amateure von Karlsruhe (Samstag, 14.30 Uhr, Auestadion) kann Trainer Matthias Hamann nach dem Auftaktsieg in Aalen zuversichtlich sein. Nicht nur im Mittelfeld, sondern auch auf den Auenpositionen hatten sich die Lwen mit hohem Tempo und sicherem Passspiel prsentiert. So soll es auch gegen Karlsruhe sein, sagt Hamann. Auch wenn die Amateur-Teams schwer zu spielen sind. Sie stehen sicher auf ihren Positionen und spielen uerst aggressiv. Wie eine A-Jugend-Mannschaft eben, sagt Hamann, der jedoch eine Schwche bei der Chancenauswertung der Amateure sieht. Und darin die Chance fr die Lwen. Wenn wir ein frhes Tor machen , knnen die sich tot spielen.

Druck machen lautet also die Devise am Samstag im Auestadion. Und die Lwen gehen mit gesundem Selbstvertrauen in die Partie jedoch fernab jeder Arroganz. Dass Hochmut vor dem Fall kommt, bekamen die letzten Gegner der Lwen zu spren. Den KSV putzen, mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben, im Sommer verstrken und aufsteigen so haben die es sich tatschlich gedacht, berichtet Hamann von der Einstellung der Aalener, die sich auch in der Partie widerspiegelte. Und nach dem Schlusspfiff die Erkenntnis bei Aalens Trainer Schmitt brachte, dass wir jetzt gegen den Abstieg kmpfen.

Im Lager der Lwen wei man dies lngst und hofft dennoch bis zum spielfreien Wochenende im April mit Siegen gegen schlagbare Gegner (Hamann) ein komfortables Punkte-Polster gegen die brenzlige Zone geschaffen zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Intermezzo geehrt

Die Macher des Intermezzo Hallenfuballturniers bekamen jetzt den Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen Aus den Hnden von Alfred Hartenba
Intermezzo geehrt
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht
Lokalsport

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Klapp sagt, Verträge seien nicht eingehalten worden, Baunatal sagt nichts: Jetzt muss ein Gericht entscheiden, was richtig und was falsch ist.
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Uli macht Zoff

Fussball. Uli Greifenberg, Manager der Traditionsmannschaft Intermezzo Nordhessen und Organisator des Benefizturniers mit Fuballgr
Uli macht Zoff

Einigkeit macht stark

Einigkeit macht starkRhn. Seit dem 01. Januar 2009 wuchs die Rhnstadt Geisa von bisher 3400 auf 4800 Einwohner. Diese Vergrer
Einigkeit macht stark

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.