Zwei weiter, einer raus

Steht mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Katar im Viertelfinale: Melsungens Rückraumspieler Michael Müller. Archivfoto: Hartung
+
Steht mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Katar im Viertelfinale: Melsungens Rückraumspieler Michael Müller. Archivfoto: Hartung

Melsunger Handballer kämpfen bei WM in Katar um Einzug ins Halbfinale

Melsungen/Katar. Toller Erfolg für die deutschen Handballer bei der WM in Katar. Nach dem 23:16 (12:8)-Erfolg über Ägypten stehen die Schützlinge von Coach Dagur Sigurdson im Viertelfinale – und damit auch zwei Melsunger: Michi Müller und Johannes Sellin. Und jetzt ist sogar noch mehr drin: Mit Gastgeber Katar wartet im Viertelfinale ein durchaus schlagbarer Gegner.

Im Achtelfinale Endstation war hingegen für den dritten MT-Handballer im Wüstenstaat: Patrick Fahlgren unterlag mit seinen Schweden der polnischen Nationalmannschaft und darf jetzt ein paar Tage ausspannen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

TSV Trutzhain: Rope-Skipperinnen starten beim Landesfinale
Lokalsport

TSV Trutzhain: Rope-Skipperinnen starten beim Landesfinale

Drei Rope-Skipperinnen des TSV Trutzhain haben beim Landesfinale zeigen können, was in ihnen steckt.
TSV Trutzhain: Rope-Skipperinnen starten beim Landesfinale
Profiboxen in Korbach: Mario Jassmann im Kampf um die Meisterschaft
Video
Lokalsport

Profiboxen in Korbach: Mario Jassmann im Kampf um die Meisterschaft

Es ging um die „Internationale deutsche Meisterschaft“ im Mittelgewicht der Profiboxer für Mario Jassman. Vor heimischen Publikum in der Kreissporthalle in Korbach war …
Profiboxen in Korbach: Mario Jassmann im Kampf um die Meisterschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.