Zwölf Stimmungskanonen heizen im Festzelt beim Weltcup ein

+

Im Festzelt an der Mühlenkopfschanze ist zum FIS Weltcup-Skispringen „A teuflisch, bayrisch guate Partyband“ angesagt.

Willingen. Drei "teuflisch-bayrisch-gute Weltcup-Tage" warten auf die Besucher des FIS Skisprung Weltcups am kommenden Wochenende (8. bis 10. Januar 2016) an der Willinger Mühlenkopfschanze. Neben dem großartigen Sportevent geht es stimmungsmäßig auch im großen Festzelt ab.

Die "Himmeltaler" verstehen sich als exzellente Stimmungsmacher. Sie rocken auf Ski-Open-Airs von den höchsten Gipfeln Österreichs über die größten bayerischen Volksfeste bis hin zu Mega-Events im In- und Ausland. Jede Bühne, die sich ihnen bietet, wollen sie zum Beben bringen.Vielen Mitgliedern des Ski-Clubs Willingen ist die Band auch schon vom heimischen Schützenfest bekannt. Die "Himmeltaler" sind garantiert "nix für Bremser", wie sie auf ihrer farbenfrohen und gleichnamigen Homepage schreiben. Absolute Live-Power ist für die Band der Schlüssel zum Erfolg. "Wir schmeißen einfach die besten Stimmungs- und Partyhits in einen Topf, rühren kräftig um und servieren euch ein teuflisches Live-Programm", so die Philosophie der Band. In Lederhose und Dirndl rocken die zwölf Stimmungskanonen von "ABBA" bis "Zappa". Rock-Musik und Volksmusik werden sich dabei gut ergänzen. Im Festzelt an der Mühlenkopfschanze ist somit "A teuflisch, bayrisch guate Partyband" angesagt.

Das Konzert von "Glasperlenspiel zur Eröffnung" des Weltcups...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.