Aufholjagd belohnt: MT Melsungen gewinnt Hessenderby gegen HSG Wetzlar

+
Jaaa! Michael Allendorf und seine MT konnte am Sonntag das Hessenderby für sich entscheiden.

Das Hoch bei der MT Melsungen hält weiter an, die Nordhessen gewannen am Sonntag in Wetzlar mit dem Hessenderby gegen die HSG ihr sechstes Pflichtspiel in Folge und stehen nun mit 13:5 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.

Handball. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, die fast an den unterirdischen Auftritt vor fünf Wochen in Balingen erinnerte, zeigten die Grimm-Schützlinge in der zweiten Spielhälfte ein völlig anderes Gesicht. Mit wesentlich mehr Einsatz in der Abwehr und schnellerem Spiel nach vorne wurde der 11:17-Rückstand bis zur 45. Minute egalisiert. D

anach gaben nur noch die Rotweißen den Ton auf dem Spielfeld an und nutzten eiskalt die Wetzlarer Fehler aus. So gesehen geht der 31:26-Sieg vor 4009 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Rittal-Arena auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Beste Torschützen waren Olle Forsell Schefvert (6) und Maximilian Holst (6/6) für die Hausherren und Michael Allendorf (9/2) und Kai Häfner (7) für die Gäste. In nur vier Tagen empfängt die MT Melsungen den HC Erlangen, der am Sonntag überraschend ein Remis gegen die Rhein-Neckar Löwen holte, in der Kasseler Rothenbach-Halle (17. Oktober, 19 Uhr).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Knapp aber verdient: MT siegt 29:27 in Minden

Trainer Heika Grimm dazu: "Letztendlich sind wir sehr froh, heute dieses schwere Auswärtsspiel gewonnen zu haben und das meiner Meinung nach völlig verdient. Jetzt …
Knapp aber verdient: MT siegt 29:27 in Minden

Von der Insel aus Feuer und Eis: Arnar Freyer Arnarsson wechselt zur MT Melsungen

Die MT Melsungen unterstreicht mit der jüngsten Personalie erneut ihre Strategie, ein Team mit Zukunftsperspektive zusammenzustellen. Auf der Kreisposition der …
Von der Insel aus Feuer und Eis: Arnar Freyer Arnarsson wechselt zur MT Melsungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.