Erste Niederlage: MT Melsungen verliert in Erlangen mit 21:31

+
Wusste noch am ehesten zu gefallen, konnte die Niederlage in Erlangen aber auch nicht verhindern. MT-Torwart Silvio Heinevetter.

Das war deutlich: Mit zehn Toren unterschied unterlag die MT Melsungen in Erlangen. Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt setzte es nun die erste Niederlage.  

Handball. Schon der 9:13-Halbzeitrückstand ließ aus Sicht der Nordhessen nichts Gutes erahnen. Denn im Angriff waren die Fehler nicht zu übersehen. Im zweiten Durchgang nahm die Fehlerquote nochmals zu, während bei den Gastgebern fast alles klappte. Zu deren Matchwinnern gehörten Torhüter Klemen Ferlin (17 Paraden) und Rechtsaußen Hampus Olsson (7 Tore). Die ersten beiden Saisonspiele hatte die MT Melsungen gewonnen.

Bei der MT wussten Silvio Heinevetter (7 P.) und Arnar Arnarsson (4 T.) noch am ehesten zu gefallen. Am Ende aber feierten die 1.720 Zuschauer, darunter Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, in der Arena Nürnberger Versicherung den HCE, der mit 31:21 einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg eingefahren hatte.

"Es hat heute bei uns an allen Ecken und Ende gefehlt", sagte ein enttäuschter Julius Kühn. "Wir haben einfach nicht den Kampf angenommen, den uns Erlangen entgegen gebracht hat, wir haben nichts auf die Kette bekommen. So darf man sich als Bundesligist nicht präsentieren."

Am kommenden Samstag, 17. Oktober, muss die MT Melsungen in der eigenen Halle gegen Minden ran. Anwurf ist um 20.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.