Gelacht, gezockt, gefeiert: Neujahrsempfang der MT Melsungen im Autohaus Glinicke

+
Die Stimmung war prächtig: Hier stellt sich Julius Kühn den Fragen von Pressesprecher Bernd Kaiser.

Wenn das Volkswagenzentrum Kassel feurig rot, statt in einem warmen blau leuchtet, dann ist die MT Melsungen wieder im Volkswagenzentrum Kassel zu Gast und feiert ihren Neujahrsempfang.

„Darauf sind unsere Kollegen schon neidisch, sagte Glinicke-Geschäftsführer Peter Krusche. Und die Organisatoren hatten ganze Arbeit geleistet – vom typischen Autohaus-Flair war nichts mehr zu spüren. Zum zweiten Mal feierte die Bundesligahandballer der MT Melsungen im Autohaus im Königstor – und die Chemie stimmt offensichtlich.

Denn während MT-Manager Axel Geerken, Peter Krusche und der neue Geschäftsleiter des Autohauses am Königstor, Marcel Colmenero, auf der Bühne standen, wurde mal eben die Kooperation um zwei Jahre verlängert – so schnell kann es gehen. Schmerzlich vermisst wurde hingegen Barbara Braun-Lüdicke. Axel Geerken bestellte Grüße von der Aufsichtsratsvorsitzenden und erklärte, ihr ginge es von den Knien bis hin zum Kopf sehr gut, nur die Füße würden ihr Sorgen bereiten.

Wie gewohnt in starker Form zeigte sich auch das Team vom Grischäfer um Rainer Holzhauer, der die rund 400 Gäste am Büffet verwöhnte, den aufkommenden Durst löschte unter anderem der Fieldfare Dry Gin, der am Stand von Tobias Radler bereit stand. Und natürlich musste sich auch Tobias Reichmann noch den Fragen von Pressesprecher Bernd Kaiserstellen, der über seine Instagram-Banausen-Posts während der Handball WM sprechen wollte. „Das war alles nur Spaß und durchweg lustig gemeint“, sagte Reichmann, dem in der Nationalmannschaft weiterhin alle Türen offen stünden, wie er erklärte.

Alle Bilder und weitere Eindrücke vom Abend finden Sie hier.

Einziger Stimmungsdämpfer: Die Gerüchte um die Personalsituation bei der MT, insbesondere um Michael und Phlipp Müller, die Manager Axel Geerken so kommentierte: „Das sind alles nur Gerüchte, aber natürlich versuchen wir immer den Kader zu verbessern. Noch gibt es aber nichts zu vermelden.“

Nach dem offiziellen Teil versuchten Profis und Sponsoren ihr Glück am Roulette- oder Pokertisch der Spielbank Kassel, für Stimmung auf der Tanzfläche sorgten zu späterer Stunde DJ Jay Walkin und Sängerin Giulia Wahn.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.