Gudmundsson macht es: Die MT Melsungen hat einen neuen Trainer

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Zuerst Ultimatum, dann die vorzeitige Entlassung von Heiko Grimm und nun steht schon ein Nachfolger fest. Und der ist in der Handball-Bundesliga kein Unbekannter.

Handball. Die Rhein-Neckar Löwen führte er 2013 mit dem Gewinn des EHF Cup zu ihrem ersten Titel, im Jahr darauf wurde er mit den Kraichgauern Deutscher Vizemeister. Zuvor hatte er mit der isländischen Nationalmannschaft Olympia-Silber (2008) und EM-Bronze (2010) geholt. Sein bislang größter internationaler Erfolg ist der Olympiasieg mit Dänemark in 2016. Seit 2018 ist er wieder verantwortlich für die Nationalmannschaft. seines Heimatlandes. Keine Frage, Gudmundur Gudmundsson (59) hat einiges vorzuweisen, seine Arbeit in der Bundesliga bei den Rhein-Neckar Löwen ist dort noch in bester Erinnerung. Nach der Entlassung von Heiko Grimm schon vor dem gestellten Ultimatum wird er neuer Coach der MT Melsungen.

Der neue Coach wird erstmalig im EHF Cup-Spiel am Samstag in der Rothenbach-Halle auf der Bank sitzen, wie die MT Melsungen in einer Pressemitteilung schreibt. “Es ist sicher nicht selbstverständlich, einen Trainer dieser Klasse zu gewinnen. Vor allem in der Kürze der Zeit. Da gehört zweifellos auch eine gewisse Portion Glück dazu. Umso mehr freuen wir uns über die Zusage von Gudmundur und seine Bereitschaft, uns schon ab Samstag zur Verfügung zu stehen”, erklärt Axel Geerken.

Gudmundur Gudmundsson hat der MT zunächst eine Zusage bis zum Ende dieser Saison gegeben. Wenn es auf beiden Seite passt, ist eine Weiterverpflichtung nicht ausgeschlossen. Die Nationalmannschaft Islands wird er parallel dazu weiterbetreuen. Zeitlich ist das kein Problem, denn er hat bis zum Sommer nur noch einen Lehrgang zu absolvieren, nämlich im März, wenn auch in der Bundesliga der Spielbetrieb aufgrund des internationalen Kalenders ruht.

Am Freitag will die MT Melsungen Gudmundur Gudmundsson in einer Pressekonferenz vorstellen. Das Bundesligaspiel der Rotweißen am Abend zuvor gegen den Bergischen HC wird er noch am Fernseher verfolgen und seine Erkenntnisse daraus dann als neuer Coach erstmalig am nächsten Tag im vorentscheidenden Spiel der Gruppenphase im EHF Cup gegen Bjerringbro-Silkeborg einfließen lassen.  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MT Melsungen: Vertragsverlängerung mit Trainer Gudmundsson

Aus Blitztransfer wird Zusammenarbeit mit Perspektive.
MT Melsungen: Vertragsverlängerung mit Trainer Gudmundsson

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.