Kraftakt nach starkem Auftakt: MT Melsungen mit erstem Saisonsieg gegen TBV Lemgo

+
Erster Sieg im dritten Spiel: Kai Häfner und seine MT besiegte am Mittwochabend den TBV Lemgo mit 26:23 (15:12).

Erster Sieg im dritten Spiel: Die MT Melsungen hat am Mittwochabend gegen den TBV Lemgo den ersten Saisonsieg eingefahren. Am Ende entschied das Team von Trainer Heiko Grimm das Spiel vor 3.326 Zuschauern in der Rothenbachhalle mit 26:23 (15:12) für sich.

Handball. Gelingt der erste Sieg im dritten Spiel? Das war die große Frage vor der Partie der MT Melsungen gegen den TBV Lemgo. "Dieses Heimspiel müssen wir gewinnen", hatte MT-Trainer Heiko Grimm gleich nach dem 24:24 gegen den Bergischen HC unverblümt gesagt.

Und seine Mannschaft ließ Taten folgen, machte es am Ende aber mal wieder spannend. Das Grimm-Team begann richtig stark, dass sie sich hier einen Sieg in den Kopf gesetzt hatte, sah man auf der Platte und an der Körpersprache. Bestes Beispiel: Die MT leistest sich - einen bis dahin seltenen - Ballverlust, Julius Kühn sprintet zurück, erahnt den Pass und leitet das 11:6 für die MT Melsungen durch Marino Maric ein (15.).

Doch wie auf Knopfdruck folgte nach dieser Aktion das fast schon obligatorische Tief. Hatte die MT Melsungen den TBV bis dahin im Griff, schmolz jetzt der Vorsprung. Lemgo wurde besser, die MT kam nicht mehr so leicht zum Abschluss und in der Abwehr taten sich immer häufiger Lücken auf. Zwischenzeitlich kam der TBV auf zwei Treffer heran, mit 15:12 aus Sicht der MT ging es dann schließlich in die Pause.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte dann aber eindeutig der TBV Lemgo. Zunächst kommt Kühn am jetzt starken Lipper-Torwart Peter Johannesson nicht vorbei, anschließend treffen Suton und zwei Mal Elisson zur ersten Führung für Lemgo - 15:16 für den Gast (37.). Zwischenzeitlich agierte die MT vogelwild. Das Grimm-Team hatte seine Führung und auch das Spiel jetzt endgültig aus der Hand gegeben. Satte acht Minuten dauerte es, ehe Lasse Mikkelsen das erste Tor für seine MT im zweiten Durchgang erzielte (15:15) - Christian Klimek saß da gerade eine zwei Minuten Strafe ab.

Und dann wurde es hektisch, ging es hin und her. Johan Sjöstrand im Tor hielt jetzt stark durch die Tore von Maric (2), Kühn und Reichmann bekommt die MT Melsungen wieder ein bisschen Ruhe ins Spiel. Zehn Minuten vor Ende des Spiels gehen die Melsunger mit 23:19 in Führung.

Doch diese Ruhe war schnell wieder dahin, als Elisson mit seinem zehnten Treffer auf 23:22 verkürzte (57.). Nahezu entschieden war die Partie dann mit dem Treffer von Tobias Reichmann zwei Minuten vor Schluss zum 25:22, während Johan Sjöstrand im Tor weiter stark hielt.

Am Ende kommt die MT Melsungen mit einem Kraftakt zum ersten Saisonsieg, doch neben viel Licht, war wohl genauso viel Schatten im Spiel der MT.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie ausgewechselt: MT Melsungen schlägt SC Magdeburg mit 31:29

Die MT Melsungen hat ihr Heimspiel gegen den SC Magdeburg am Donnerstagabend mit 31:29 (16:13) gewonnen. Dabei zeigte sich das Grimm-Team gegenüber der Niederlage in …
Wie ausgewechselt: MT Melsungen schlägt SC Magdeburg mit 31:29

Nach dem Debakel: MT Melsungen empfängt Tabellenführer Magdeburg

Wie reagiert die MT Melsungen auf das Debakel in beim Aufsteiger Balingen? Am Donnerstagabend empfängt die MT den Tabellenführer SC Magdeburg.
Nach dem Debakel: MT Melsungen empfängt Tabellenführer Magdeburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.