MT Melsungen testet beim Salming Cup

Die MT Melsungen schaltet am Wochenende vom Trainings- in den Wettkampfmodus. Der Handball-Bundesligist seine Form beim international besetzten SALMING Cup im ostwestfälischen Verl.

Handball.  Eine erste intensive Übungsphase hat die MT Melsungen bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Die Nordhessen absolvierten in der vergangenen Woche ihr Trainingslager auf Fuerteventura und legten dort die physische Basis für die zweite Saisonhälfte, die am 11. Februar mit dem Heimspielknüller gegen den SC DHfK Leipzig beginnt.

“Wir haben das Trainingslager vor allem zur Arbeit in den Bereichen Kraft und Ausdauer genutzt. Hier gebührt unserem Athletikcoach Lutz Anders ein besonderes Lob für sein ausgeklügeltes Programm. Darüber hinaus haben wir mit Aktivitäten wie Beachvolleyball oder Surfen für zusätzliche Abwechslung gesorgt, haben ausführlich Einzelgespräche mit den Spielern geführt und Heiko Grimm als neuen Co-Trainer in das Team eingeführt”, zeigt sich Chefcoach Michael Roth mit dem Aufenthalt auf der Baleareninsel sehr zufrieden.

Roth wird übrigens das kommende Wochenende zur intensiven Beobachtung der Finalspiele bei der Europameisterschaft in Kroatien nutzen, derweil Axel Geerken an der dortigen Tagung des Forum Club Handball (FCH) teilnimmt. Der Vorstand repräsentiert die MT bei der Organisation der europäischen Top-Clubs, in der aus Deutschland u.a. die Rhein-Neckar Löwen, der THW Kiel, Frisch Göppingen und die Füchse Berlin vertreten sind.

Insofern wird das MT-Team beim SALMING Cupim ostwestfälischen Verl erstmalig hauptverantwortlich von Co-Trainer Heiko Grimm geführt. “Ich habe die Spieler, die mit im Trainingslager waren, schon genauer kennenlernen können und freue mich auf das Turnier. Dort werden wir leider noch nicht in voller Besetzung antreten können, haben uns aber dennoch einige Ziele im spieltaktischen Bereich vorgenommen, die wir unter Wettkampfbedingungen einfließen lassen werden. Zudem wird as am Samstagvormittag noch eine kleine Bewegungseinheit geben”, verrät Grimm.

Fakt ist: Die MT muss in Verl noch auf ihre deutschen Nationalspieler Julius Kühn, Tobias Reichmann und Finn Lemke sowie auf Marino Maric verzichten. Während Maric mit Kroatien am Freitag gegen Tschechien um Platz 5 spielt, ist das DHB-Team bekanntlich am Mittwoch nach der Niederlage gegen Spanien ausgeschieden. “Wir haben den Spielern allerdings bis zu Donnerstagstraining freigegeben. Die müssen nach diesen Erlebnissen nun erstmal wieder den Kopf frei bekommen”, erklärt Michael Roth.

Zumindest am ersten Turniertag beim SALMING Cup, zu dem die MT als Titelverteidiger anreist, fehlen auch noch Felix Danner und Gabor Langhans, die einen Trainerlehrgang zur B-Lizenz absolvieren. Langhans, der sich seit seinem Einstieg bei der MT zur Saison 2016/17 mit Patellasehnenbeschwerden plagte und noch kein Pflichtspiel absolvieren konnte, hat im Trainingslager auf Fuerteventura starke Fortschritte gemacht und steht vor der Rückkehr in die Mannschaft. Ab Samstag wird er in Verl zum Einsatz kommen. Trifft die MT dort auf den TuS N-Lübbecke, gibt es ein schnelles Wiedersehen mit Dener Jaanimaa, der die Nordhessen Mitte Januar verließ und zu den Ostwestfalen wechselte.

SALMING CUP 2018 • Sporthalle Verl

Freitag, 26.01.18 Vorrunde 15:15 Uhr Spiel 1: TBV Lemgo - TV Emsdetten

17:00 Uhr Spiel 2: TuS N-Lübbecke - Bergischer HC 1

8:45 Uhr Spiel 3: Redbergslids IK - VfL Lübeck-Schwartau 20:30 Uhr

Spiel 4: MT Melsungen - Hammarby IF HF

Samstag, 27.01.2018 Halbfinale Sportlife Cup

13:00 Uhr Verlierer Spiel 1 - Verlierer Spiel 3

15:00 Uhr Verlierer Spiel 2 - Verlierer Spiel 4

Halbfinale SALMING Cup

17:00 Uhr Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 3

19:00 Uhr Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 4

Sonntag, 28.01.2018 Sportlive Cup

10:45 Uhr: Spiel um Platz 3 12:45 Uhr

Finale SALMING Cup 14:45 Uhr

Spiel um Platz 3 16:45 Uhr Finale

18:15 Uhr Siegerehrung

Rubriklistenbild: © Schardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MT Melsungen: Finn Lemke verlängert Vertrag bis 2023

Die MT Melsungen hat den Vertrag mit Finn Lemke verlängert. Der Abwehrhüne bleibt bis 2023. Derweil hat die MT Stefan Salger verpflichtet und einen Spieler für die …
MT Melsungen: Finn Lemke verlängert Vertrag bis 2023

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.