MT Melsungen beurlaubt Gudmundur Gudmundsson - Haenen übernimmt Training

Nicht mehr Trainer der MT Melsungen: Gudmundur Gudmundsson (li.) mit MT-Manager Axel Geerken.
+
Nicht mehr Trainer der MT Melsungen: Gudmundur Gudmundsson (li.) mit MT-Manager Axel Geerken.

Nach der Niederlage gegen die Füchse Berlin wurde schon viel spekuliert, jetzt hat die MT Melsungen Trainer Gudmundur Gudmundsson beurlaubt und schaut sich nach einem Ersatz um.

Handball. “Kurz nachdem Gudmi zu uns gekommen ist, war aufgrund des Pandemieausbruchs lange Zeit kein normaler Trainingsbetrieb möglich. Mehrere Quarantänephasen trugen ihr Übriges dazu bei. Und das gerade in einer Phase, in der ein neuer Trainer mit seiner Mannschaft warm werden muss. Kurzum, die Bedingungen für ihn hätten ungünstiger kaum sein können. Dennoch muss unabhängig von einzelnen Ergebnissen vor allem eine Entwicklung stattfinden. Dafür gibt es aber in den ersten Wochen der neuen Saison, einschließlich der Saisonvorbereitung, keine ernsthaften Anzeichen. Deshalb haben wir uns in beiderseitiger Abstimmung dazu entschlossen, Gudmundur Gudmundsson von seinen Aufgaben zu entbinden”, erklärt Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke auf der Vereinshomepage.

“Wir danken Gudmundur Gudmundsson für sein großes persönliches Engagement – auch wenn in diesem Fall Mannschaft und Trainer letztlich nicht wie erhofft zueinander gefunden haben. Die Suche nach einem Nachfolger läuft inzwischen auf Hochtouren, es gibt einige Kandidaten. Bereits in den Medien gehandelte Namen sind jedoch nicht zutreffend. Wir werden uns an eventuellen weiteren öffentlichen Spekulationen nicht beteiligen, sondern uns erst wieder melden, wenn das Ergebnis feststeht. Bis dahin wird Arjan Haenen das Training leiten”, so MT-Manager Axel Geerken.

Das nächste Spiel bestreitet die MT Melsungen am 26. September gegen den TuS N-Lübbecke (16:00 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel). Der Erstliga-Rückkehrer aus Ostwestfalen besiegte übrigens am Sonntag in dezimierter Besetzung mit einer starken kämpferischen Leistung den favorisierten HBW Balingen-Weilstetten mit 33:27 und holte damit seine beiden ersten Punkte der Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.