MT-Torwart Silvio Heinevetter: „In badelatschen ist nicht viel Glamourfaktor“

Silvio Heinevetter spricht in der achten Folge des #60Minuten Podcast. Alle Folgen sind abrufbar auf mt-melsungen.de/fans/podcast und natürlich auch auf Spotify, Deezer, Amazon Music/ Audible oder Apple iTunes.
+
Silvio Heinevetter spricht in der achten Folge des #60Minuten Podcast. Alle Folgen sind abrufbar auf mt-melsungen.de/fans/podcast und natürlich auch auf Spotify, Deezer, Amazon Music/ Audible oder Apple iTunes.

In der aktuellen Ausgabe des MT Podcast #60Minuten, aufgezeichnet vor dem MT-Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen, spricht Patrick Schuhmacher mit Silvio Heinevetter.

Kassel. Das Gespräch wurde coronakonform per Telefon geführt. Doch es wäre fast schon nach einigen Minuten vorzeitig zu Ende gewesen, weil Silvio drohte, „gleich aufzulegen”. Den Grund erfahren die Podcast-Hörerinnen und Hörer natürlich genauso, wie viele interessante Ansichten und Einschätzungen des weithin über den Handball hinaus bekannten und meinungsstarken Sportlers.

„Heine”, wie er in der Sportszene von allen genannt wird, macht deutlich, was für ihn im Profisport, respektive im Teamsport, wirklich zählt. Er verrät, wie er seine Rolle in der Mannschaft sieht und was er von sich aus einbringen kann. Und dass er allergrößten Wert auf Pünktlichkeit legt und ihm Kabinengespräche wichtig sind.

Wie er von anderen gesehen wird, hat Podcast-Moderator Patrick Schumacher nicht nur von aktuellen Mannschaftskameraden herausbekommen, sondern unter anderem auch von einem ehemaligen Gegner, von einem Nationalmannschaftskollegen und von einem ehemaligen Spitzenschiedsrichter. So kommen unter anderem Finn Lemke, Nebojsa Simic, Yves Kunkel, Philipp Müller, Johannes Bitter, und Ralf Damian zu Wort.

Unweigerliche Frage an die MT-Mitspieler war auch, ob mit Heine der Glamourfaktor Einzug gehalten hat. Der Keeper selbst ernüchtert wohl viele, die ihn schon in TV-Shows oder in den einschlägig bunten Blättern gesehen haben und sagt: „Wenn ich in Jogginghose und Badelatschen zum Training fahre, da ist nicht viel mit Glitzerfaktor“.

MT-Vorstand Axel Geerken bestätigt indes, dass das Medieninteresse durch Silvio deutlich zugenommen hat. Die öffentlich Aufmerksamkeit sei zwar schön, definiere aber natürlich nicht seinen tatsächlichen sportlichen und menschlichen Wert für die MT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.