Nächste Hürde genommen: MT Melsungen schlägt Leipzig im DHB-Pokal

+
Musste nach einem harten Foul von Ex-MT-Spieler Philipp Müller verletzt auf der Bank Platz nehmen: Kai Häfner.

Die Erfolgsserie der MT Melsungen hält weiter an. Nach drei Siegen hintereinander in der Handball-Bundesliga behielt das Grimm-Team auch im DHB-Pokal gegen den SC DHfK Leipzig die Nerven und gewann am Ende mit 30:27 (13:12).  

Handball. Nach starkem Beginn und einer zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Führung flachte die Angriffsleistung etwas ab, zur Halbzeit stand es “nur” noch 13:12 für die Nordhessen. "Nach gutem Beginn haben wir uns in den letzten zehn Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit von der aufkommenden Hektik anstecken lassen. Das haben wir in der Pause angesprochen und uns vorgenommen, wieder mehr auf uns selber zu schauen. Das ist in der zweiten Hälfte dann unter den nicht einfachen Bedingungen und dann noch in fremder Halle gut gelungen", so MT-Trainer Heiko Grimm nach dem Spiel.

Denn im zweiten Durchgang legten Mikkelsen & Co. dann wieder zu, erspielten sich bis zur 45. Minute erneut einen Fünf-Tore-Vorsprung. Und das obwohl mit Kai Häfner, der nach hartem Foul von Philipp Müller verletzt auf die Bank musste, und Stefan Salger (Rot nach dritter Zeitstrafe) im Rückraum kein Linkshänder mehr zur Verfügung stand.

In der verbleibenden Viertelstunde ließen sich die Rotweißen trotz dieses Mankos und verschiedener Leipziger Deckungsvarianten nicht mehr aus der Reserve locken. "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, denn sie hat heute mit einer eindrucksvollen Teamleistung gleich drei nicht unwesentliche Ausfälle wettgemacht. Nachdem Felix Danner, Kai Häfner und Stefan Salger nicht mehr zur Verfügung standen, waren wir in mehrerlei Hinsicht zur Improvisation gezwungen," so MT-Coach Grimm.

Beste Torschützen vor 4.342 Zuschauern in der Arena Leipzig waren auf beiden Seiten jeweils die Kreisläufer – Marino Maric (7) für die MT und Bastian Roschek (6) für Leipzig. Die Viertelfinalpaarungen werden am 3. Oktober ausgelost, direkt nach dem Spiel Flensburg gegen Hannover (live auf SKY Sport HD im Free TV).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MT Melsungen trifft im EHF Cup auf Olympiacos Piräus

Olympiacos SFP heißt der Gegner der MT Melsungen in der dritten Qualifikationsrunde des Men's EHF Cup 2019/20. Das ergab die Auslosung am Dienstag in der Zentrale der …
MT Melsungen trifft im EHF Cup auf Olympiacos Piräus

Aufholjagd belohnt: MT Melsungen gewinnt Hessenderby gegen HSG Wetzlar

Das Hoch bei der MT Melsungen hält weiter an, die Nordhessen gewannen am Sonntag in Wetzlar mit dem Hessenderby gegen die HSG ihr sechstes Pflichtspiel in Folge und …
Aufholjagd belohnt: MT Melsungen gewinnt Hessenderby gegen HSG Wetzlar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.