Richtungsweisendes Spiel: MT trifft im EHF-Cup auf Silkeborg

Nach der Niederlage am Samstag in Portugal gegen Lissabon (26:29) ist das Spiel am Mittwoch für die MT Melsungen schon eine richtungsweisende Partie. Die Mannschaft von Heiko Grimm trifft heute in Dänemark auf Bjerringbro-Silkeborg.

Handball. Nach zwei Spieltagen in der Gruppenphase des EHF Cup stehen die Nordhessen in der Gruppe 1 hinter SL Benfica auf dem zweiten Tabellenplatz. Punktgleich direkt dahinter folgt Bjerringbro-Silkeborg. Die Dänen haben aber das um acht Treffer schlechtere Torverhältnis. In dem bevorstehenden Aufeinandertreffen sollte die MT idealerweise einen Sieg einfahren, um in der Tabelle nicht überholt zu werden. Anwurf ist am Mittwoch um 18:45 Uhr in der JYSK Arena in Silkeborg.

Die beiden Ersten jeder der vier Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale, je nach Abschneiden des FinalFour-Ausrichters Berlin in der Gruppenphase aber auch nur drei Gruppenerste und die drei besten Gruppenzweiten. Das Grimm-Team ist in diesem dritten von sechs Matches in der Gruppenphase also gut beraten, möglichst beide Punkte aus Dänemark mit nach Hause zu bringen. “Angesichts dieser Ausgangslage ist das Spiel gegen Silkeborg nun noch wichtiger geworden, als das vorhergehende gegen Benfica”, macht Heiko Grimm deutlich.

Drei Weltmeister im Aufgebot von Bjerringbro

Wie die Chancen für Grimms Schützlinge stehen, lässt sich schwer einschätzen. Die führenden Clubs der dänischen Eliteklasse “Primo Tours Ligaen”, zu denen Bjerringbro-Silkeborg als derzeitiger Tabellenvierter zweifellos gehört, unterscheiden sich vom Leistungsniveau her kaum von denen in der Liqui Moly Handball-Bundesliga. Schließlich ist Dänemark das Land des amtierenden Weltmeisters. Apropos: Mit Rechtsaußen Johan P. Hansen, mit 113 Treffern bester Torschütze des Teams, mit dem Halbrechten Nikolaj Oris Nielsen und dem 2,11 Meter langen Halblinken Nikolaj Markussen stehen gleich drei Akteure im Bjerringbro-Kader, die Anfang letzten Jahres den WM-Titel holten.

Sjöstrand spielt bei künftigem Club vor

Pikant: Johan Sjöstrand, dessen Vertrag bei den Nordhessen Ende der Saison ausläuft, wechselt anschließend nach Silkeborg. Er mache sich zwar keine Gedanken darüber, wie ihn die Fans dort am Mittwoch empfangen werden, würde aber schon gern zeigen, dass er ein guter Keeper ist. “Ich werde deshalb sicher noch etwas motivierter sein, als sonst”, verrät der von Natur aus zurückhaltende 32-jährige Schwede augenzwinkernd.

Hier geht es zur Bildergalerie vom letzten MT-Heimspiel in der Liga.

Ebenfalls ein Wiedersehen feiern die beiden Dänen Lasse Mikkelsen und Nikolaj Markussen. Der MT-Regisseur und der baumlange Bjerringbro-Shooter kämpften in der Saison 2014/15 Seite an Seite bei Skjern Handbold. Damals standen sie übrigens im EHF Cup der MT gegenüber und waren mit ihren insgesamt 19 Toren in den beiden Spielen dafür mitverantwortlich, dass den Nordhessen der Einzug ins Viertelfinale verwehrt blieb.

Allendorf und Schneider wieder fit

Die gute aktuelle Nachricht: Das Krankenlager der MT lichtet sich! Allrounder Timm Schneider und Linksaußen Michael Allendorf haben ihre Infekte soweit überwunden und werden mit nach Dänemark fliegen. So fallen mit Felix Danner (befindet sich nach seiner Knie-OP in der Aufbauphase) und Finn Lemke (war in Portugal erkrankt, hat eine Woche Sportverbot) “nur noch” zwei Stammkräfte aus.

Ziel der MT ist es auf jeden Fall, in Silkeborg eine effektivere Abwehr auf die Beine zu stellen als zuletzt gegen Benfica. Dabei dürfte auch Timm Schneider, dessen Vertrag bei den Nordhessen ausläuft und der nächste Saison zum VfL Gummersbach wechselt, eine entsprechende Aufgabe zukommen. Inwieweit es nötig sein wird, die Defensive gezielt auf die torhungrigen Halbangreifer Markussen (RL, 80 T.) und Nielsen (RR, 85 T.) auszurichten, muss der Spielverlauf zeigen. So stellte Trainer Heiko Grimm zuletzt in Portugal mit Yves Kunkel auf der Spitze zumindest zeitweise eine 5:1-Formation.

Das Spiel ist live ab 18:45 Uhr auf DAZN und als Livestream auf www.ehftv.com zu sehen.

Rubriklistenbild: © Schardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MT Melsungen: Vertragsverlängerung mit Trainer Gudmundsson

Aus Blitztransfer wird Zusammenarbeit mit Perspektive.
MT Melsungen: Vertragsverlängerung mit Trainer Gudmundsson

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.