Schock für die MT bei Pokalniederlage in Kiel: Domagoj Pavlovic verletzt sich schwer

Beim letzten Spiel gegen Erlangen war er noch einer der besten Spieler auf dem Feld. Jetzt hat es Domagoj Pavlovic und seine MT hart erwischt. Die Melsunger verloren das Pokalspiel und ihren Spielmacher.

Handball. Pavlovic verletzte sich bei der deutlichen 31:19 (19:8) Pokalniederlage schwer, musste rund 20 Minuten auf dem Hallenboden behandelt werden und wurde anschließend in eine Kieler Klinik gebracht. MT-Manager Axel Geerken begleitete den Kroaten.

Die Partie rückte dadurch natürlich erstmal in den Hintergrund. Pavlovic war bereits nach 30 Sekunden nach einem Zweikampf mit seinem Landsmann Domagoj Duvnjak zu Boden gegangen, der sich sofort entsetzt abwandte.

Nach ersten Einschätzungen hat sich Pavlovic eine Außenknöchelfraktur zugezogen. Sein Bein wurde geschient und unter dem Applaus der 10.000 Fans in der Kieler Sparkassen-Arena wurde er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Nach einer erneuten Aufwärmphase wurde das Spiel dann fortgesetzt. Dass die MT Melsungen am Ende mit 31:19 den Kürzeren zog, geriet nach der schlimmen Szene zu Beginn fast zur Nebensache. Durch die Niederlage wird die Mannschaft von Heiko Grimm nicht am Final Four teilnehmen - der Verlust von Pavlovic wird den Melsungern aber sicherlich mehr wehtun.

Rubriklistenbild: © Schardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.