Schwache Phase wird bestraft: MT Melsungen verliert 24:26 gegen Stuttgart

Der Lauf der MT Melsungen ist beendet: Am Samstagabend verlor die MT mit 24:26 (14:12) gegen den TVB Stuttgart.

Zuvor hatte die MT vier Spiele in Folge gewonnen, mit Sieg Nummer fünf war es heute aber nichts. Finn Lemke und Lasse Mikkelsen gingen angeschlagen ins Spiel, Tobias Reichmann gesellte sich zu den ebenfalls verletzten Marino Maric, Domagoj Pavlovic und Julius Kühn auf die Tribüne.

 Es war ein Spiel, das man kurzum auch so beschreiben könnte: Typisch MT Melsungen. Vor dem Spiel hatte Trainer Heiko Grimm vor dem Tabellendreizehnten aus Stuttgart noch gewarnt, „besonders wenn wir unkonzentriert spielen“, so Grimm. Und genau so kam es auch. Mal wieder leistete sich das Grimm-Team eine schwache Phase - und das wurde an diesem Abend bestraft.

Im ersten Durchgang sah es zunächst noch ganz gut aus, was sein Team da spielte. Zwar ließen die Männer von Heiko Grimm vor dem Tor zu viele Chancen ungenutzt, dafür brachte der starke Nebojsa Simic im Tor die Stuttgarter ein ums andere Mal zum verzweifeln. Dieser hatte seinen Vertrag erst kürzlich bis 2023 verlängert.

Mit einer knappen 14:12 Führung ging es für die Melsunger in die Pause. Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs waren dann einfach zum vergessen. Die MT traf nichts mehr, Mikkelsen und Allendorf vergaben noch zwei Siebenmeter und der TVB traf fast wie er wollte. Und plötzlich war die Führung futsch, da stand es plötzlich 17:14 für den Gegner aus Stuttgart (38.). Da war sie wieder, die unkonzentrierte MT, die schnell mal eine Führung herschenkt.

Erst im weiteren Spielverlauf fing sich die MT wieder. Johan Sjöstrand ersetzte Simic und machte einen guten Job, Lasse Mikkelsen ging voran und brachte sein Team wieder auf 18:19 heran (47.). Ihren Rhythmus fand die MT Melsungen in diesem Spiel zwar nie so wirklich, dafür kämpfte sie sich ins Spiel – mit Unterstützung der 4300 Zuschauer, die jetzt nochmal richtig Alarm machten.

Doch auch das nutzte an diesem Abend nichts mehr. Diesmal musste die MT den Preis für ihre schwache Phase zu Anfang der zweiten Halbzeit zahlen. So wurde es nichts mehr mit dem fünften Sieg in Folge für die MT Melsungen, die sich am Ende mit 24:26 (14:12) dem TVB Stuttgart geschlagen geben musste.

Rubriklistenbild: © Schardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.