Golf-Major

83. Masters in Augusta: Die Favoriten auf das "Green Jacket"

+
Hat den fünften Masters-Sieg in Augusta im Blick: Golf-Superstar Tiger Woods. Foto: Gerald Herbert/AP

Superstar Tiger Woods will es, die anderen Golfstars wollen es auch: Das grüne Sieger-Jackett. Beim 83. Masters in Augusta dreht sich alles um ein Kleidungsstück. Schnappt es sich am Ende vielleicht sogar der Geheim-Favorit?

Augusta (dpa) - Tiger Woods will beim 83. Masters zum fünften Mal ins grüne Sieger-Jackett schlüpfen. Top-Favorit Rory McIlroy wäre überglücklich, wenn er es zum ersten Mal anziehen dürfte. Ab diesem Donnerstag machen 87 Spieler im Augusta National Golf Club Jagd auf die legendäre Trophäe.

DIE FAVORITEN

Rory McIlroy: Dem Star aus Nordirland fehlt der Masters-Titel noch in seiner Sammlung. Alle anderen Majors, die British Open, die US Open sowie die PGA Championship, hat der 29-Jährige aus Holywood bereits gewonnen. Mit einem Sieg in Augusta könnte er den Karriere-Grand-Slam perfekt machen und erstmals ins "Green Jacket" schlüpfen. "Ich würde liebend gern eines Tages dieses Turnier gewinnen", sagte der aktuelle Players-Champion. "Wenn es diese Woche nicht passiert, ist das vollkommen in Ordnung. Ich werde nächstes Jahr wiederkommen und einen weiteren Versuch starten. Aber ich bin glücklich mit dem, wie derzeit alles läuft - Körper, Geist, Spiel."

Tiger Woods: Der selbstbewusste Superstar aus Kalifornien will beim Masters seinen 15. Major-Triumph perfekt machen. Doch ist der 43-Jährige dieser Herausforderung überhaupt noch gewachsen? Publikumsliebling Woods ist sich sicher, dass er den fünften Masters-Triumph noch in sich hat: "Ich habe das Gefühl, dass ich gewinnen kann."

Dustin Johnson: Kaum ein anderer Golfer kann den kleinen weißen Ball so weit schlagen, wie der Weltranglisten-Zweite aus den USA. Egal wo "DJ" antritt, der 34-Jährige gehört immer zu den Favoriten. Für den US-Open-Champion von 2016 wäre es der erste Triumph beim Masters.

Justin Rose: In dieser Saison gewann die Nummer eins der Welt bisher ein Turnier. Bei seinen sieben Starts landete der 38 Jahre alte Engländer fünfmal in den Top-Ten. Gerade bei großen und bedeutenden Turnieren ist mit dem Major-Champion und Olympiasieger von 2016 immer zu rechnen.

Rickie Fowler: Der 30-Jährige ist der Geheimfavorit an der Magnolia Lane. Nicht nur die Experten, auch die Konkurrenz rechnet seit langem fest mit einem Major-Titel des Kaliforniers. Kommt seine große Zeit beim diesjährigen Masters?

DIE DEUTSCHEN

Bernhard Langer: Deutschlands Golf-Veteran durfte bereits zweimal das grüne Sieger-Jackett anziehen. Der inzwischen 61-Jährige triumphierte 1985 und 1993 in Augusta. Jetzt tritt der seit Jahren dominierende Spieler der US-Senioren-Tour bereits zum 36. Mal an der Magnolia Lane an. Der Routinier kennt alle Tücken des schweren Golfplatzes.

Martin Kaymer: Das Masters gehört nicht zu den Lieblingsturnieren des 34-Jährigen. Sein bisher bestes Resultat ist ein 16. Platz aus dem Jahr 2017. Der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann ist zum zwölften Mal in Augusta am Start.

Offizielle Homepage des 83. Masters in Augusta

Startzeiten beim 83. Masters in Augusta

Profil von Rory McIlroy auf pgatour.com

Profil von Tiger Woods auf pgatour.com

Profil von Dustin Johnson auf pgatour.com

Profil von Justin Rose auf pgatour.com

Profil von Rickie Fowler auf pgatour.com

Profil von Bernhard Langer auf pgatour.com

Profil von Martin Kaymer auf pgatour.com

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Olympisches Feuer in Fukushima: "Licht am Ende des Tunnels"

Fukushima (dpa) - Das Olympische Feuer ist an die japanische Provinz Fukushima übergeben worden.
Olympisches Feuer in Fukushima: "Licht am Ende des Tunnels"

Radprofi Knees befürchtet "Langzeitschäden im Sport"

Berlin (dpa) - Radsport-Oldie Christian Knees rechnet im Zuge der Coronavirus-Pandemie in den nächsten Jahren mit wirtschaftlichen Folgen für seine Sportart.
Radprofi Knees befürchtet "Langzeitschäden im Sport"

DLV akzeptiert Olympia zur Hitzezeit

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat den neuen Olympia-Termin in den japanischen Hitzemonaten Juli und August akzeptiert.
DLV akzeptiert Olympia zur Hitzezeit

Nun UEFA-Notfallschalte: Freundliche Signale aus Frankfurt

Nach der Mitgliederversammlung der Bundesliga-Clubs gehen die Gespräche über Notfallszenarien im Profi-Fußball auf europäischer Ebene weiter. Die UEFA lädt alle Verbände …
Nun UEFA-Notfallschalte: Freundliche Signale aus Frankfurt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.