Baskeball-Eurocup

ALBA Berlin mit Titelchance im Finale in Valencia

+
ALBAs Luke Sikma spielte zwei Jahre in Valencia. Foto: Andreas Gora

In der Neuauflage des Eurocup-Finals von 2010 greift ALBA Berlin gegen Rekordsieger Valencia Basket nach dem Titel. Der Bundesligist will als erster deutscher Verein die zweitwichtigste Trophäe auf europäischem Parkett holen.

Valencia (dpa) - Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat im dritten und entscheidenden Finalspiel des Eurocups die Chance auf den ersten internationalen Titel seit 24 Jahren.

In der Best-of-Three-Serie gegen Valencia Basket aus Spanien steht es nach zwei Spielen 1:1, am Montag (20.30 Uhr/Magenta Sport) geht es an der Mittelmeerküste um den Titel. Das erste Duell in Valencia ging für die Berliner 75:89 verloren, am Freitag gab es einen 95:92-Heimsieg in der Hauptstadt.

HISTORISCH I: Ein Erfolg von ALBA würde den größten Triumph eines deutschen Basketball-Clubs auf internationalem Parkett bedeuten. Als bislang einzigen europäischen Titel der Vereinsgeschichte hatte ALBA 1995 den mittlerweile abgeschafften Korac-Cup gewonnen. Das Finale ist eine Neuauflage des Eurocup-Endspiels von 2010 - damals setzte sich Valencia in lediglich einer Partie mit 67:44 durch.

HISTORISCH II: Die Berliner können den Eurocup als erstes deutsches Basketball-Team überhaupt gewinnen. Sollte sich der Hauptstadtclub gegen die leicht favorisierten Spanier durchsetzen, wäre es der fünfte Europapokal-Erfolg für einen deutschen Verein: Nach ALBA setzten sich der Mitteldeutsche BC (2004), die BG Göttingen (2010) und die Fraport Skyliners aus Frankfurt (2016) in unterklassigen Wettbewerben der FIBA durch. In der Königsklasse Euroleague schaffte es noch nie ein deutscher Club in die Nähe des Endspiels.

STIMME: ALBA-Trainer Aito Garcia Reneses: "Ich möchte meinen Spielern nicht den Druck, gewinnen zu müssen, auferlegen. Sie sollen einfach probieren, gut zu verteidigen, gut zu rebounden und gute Offense zu spielen. Wenn wir es dann auch noch schaffen zu gewinnen - umso besser."

GEGNER: Bereits im Viertel- und Halbfinale hat ALBA in Malaga und Andorra zwei Teams aus der spanischen Eliteliga ACB ausgeschaltet. Dort ist Valencia aktuell Fünfter. Sie sind mit drei Titeln Rekordsieger des Eurocups (2003, 2010, 2014) und in dieser Saison mit 14 Siegen in Serie ins Finale eingezogen. ALBA hat von sieben Vergleichen mit Valencia lediglich einen gewonnen. Der Amerikaner Luke Sikma, wertvollster Spieler der Eurocup-Saison, spielte zwei Jahre in Valencia, bevor er 2017 nach Berlin wechselte.

Eurocup-Website

Website von ALBA Berlin

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mannheim gelingt nächster Sieg in München - Adler dicht vor Titelgewinn

Mannheim fehlt nur noch ein Sieg zum Meistertitel in der DEL. In München gelang der Truppe um den starken Goalie Endras erneut ein Zu-Null-Erfolg. Jetzt kann am Freitag …
Mannheim gelingt nächster Sieg in München - Adler dicht vor Titelgewinn

Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Bremen und Bayern liefern sich ein furioses Pokalduell. Am Ende dürfen wie so häufig die Münchner jubeln. Daran hat auch ein umstrittener Elfmeter seinen Anteil, der …
Bayern gewinnen packendes Halbfinale mit 3:2 gegen Bremen

Kein Gefühl in Fingern - Görges gibt in Stuttgart auf

Das hatte sich Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges sicherlich ganz anders erhofft. Die Turniersiegerin von 2011 musste in Stuttgart gleich in der ersten Runde …
Kein Gefühl in Fingern - Görges gibt in Stuttgart auf

Deutsches Mixed hat Medaille sicher, Doppel im Viertelfinale

Es war ein besonders emotionaler Tag bei der Tischtennis-WM in Budapest. Patrick Franziska und Petrissa Solja ist Bronze im Mixed nicht mehr zu nehmen, Timo Boll ist …
Deutsches Mixed hat Medaille sicher, Doppel im Viertelfinale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.