Zugang von Ferrari

Aston-Martin-Teamchef setzt auf Vettels «Siegermentalität»

Sebastian Vettel
+
Soll das Aston-Martin-Team zu Siegen verhelfen: Sebastian Vettel. Foto: Photo4/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Silverstone (dpa) - Das neue Formel-1-Werksteam Aston Martin erhofft sich von Sebastian Vettel einen enormen Lerneffekt für den Rennstall.

«In Sebastian haben wir einen anerkannten viermaligen Weltmeister, der Erfahrung darin hat, Teams zu helfen, Rennen zu gewinnen und um die Meisterschaft zu kämpfen. Deshalb ist er eine so wichtige Verpflichtung für uns», sagte Teamchef Otmar Szafnauer. «Er bringt eine Siegermentalität mit, und wir alle werden auf dieser Reise zweifellos viel von ihm lernen.»

Aston Martin ist das Nachfolgeteam von Racing Point. Vettel hat Ferrari nach sechs Jahren verlassen und fährt künftig an der Seite von Lance Stroll, dem Sohn des kanadischen Team-Mitbesitzers Lawrence Stroll. «Wir glauben auch, dass Sebastian das Beste aus Lance herausholen wird und Lance im Gegenzug Sebastian hart antreiben wird», meinte Szafnauer. Die Formel 1 soll am 28. März in Bahrain in die neue Saison starten.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-08781/2

Formel-1-News

Formel-1-Teams

Aston-Martin-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sprintweltmeister Coleman gesperrt - Olympia-Aus droht

Sprintweltmeister Coleman wird nach verpassten Dopingkontrollen für zwei Jahre gesperrt. Der US-Amerikaner galt als Favorit für die Olympischen Spiele 2021. Noch bleibt …
Sprintweltmeister Coleman gesperrt - Olympia-Aus droht

Skispringen: Eisenbichler zeigt soliden Wettkampf, Geiger hat große Probleme

Der Weltcup 2020/21 im Skispringen wurde mit einem Einzelspringen in Zakopane fortgesetzt. Dabei wurde Markus Eisenbichler bester Deutscher, Karl Geiger hatte große …
Skispringen: Eisenbichler zeigt soliden Wettkampf, Geiger hat große Probleme

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.