Nur ein Spiel abgegeben

Machtdemonstration am Geburtstag: Kerber stürmt ins Achtelfinale der Australian Open

+
Shakehands: Die unterlegene Australierin Kimberly Birrell (l.) gratuliert Angelique Kerber zum klaren Sieg.

An ihrem Geburtstag hatte es Angelique Kerber bei den Australian Open eilig. In nicht einmal einer Stunde bezwang die Wimbledonsiegerin ihre Kontrahentin und steht im Achtelfinale.

Melbourne - Wimbledonsiegerin Angelique Kerber hat an ihrem 31. Geburtstag mit einem standesgemäßen Sieg das Achtelfinale der Australian Open in Melbourne erreicht. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel gewann gegen die Australierin Kimberly Birrell, Nummer 240 der Tenniswelt, 6:1, 6:0. Kerber brauchte nur 58 Minuten für ihren dritten deutlichen Erfolg im dritten Turniermatch.

Am Sonntag trifft sie in der Runde der besten 16 auf Danielle Collins (25). Die Weltranglisten-35. aus den USA hatte zum Auftakt überraschend die deutsche Nummer zwei Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 14) geschlagen und damit ihren ersten Sieg bei den vier Majors gefeiert. Das bislang einzige Duell mit Kerber hatte Collins im vergangenen Jahr beim Rasenturnier in Eastbourne 1:6, 1:6 verloren.

Lesen Sie auch: Siege in Generationsduellen: Nadal und Federer im Achtelfinale

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eishockey-WM 2019 im Live-Ticker: Deutschland gegen Tschechien - Heute geht's ums Halbfinale

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft spielt gegen Tschechien um den Einzug ins Halbfinale der Eishockey-WM 2019. Wir bieten einen Live-Ticker.
Eishockey-WM 2019 im Live-Ticker: Deutschland gegen Tschechien - Heute geht's ums Halbfinale

Skandal: Siegerinnen bekommen als Preis schlüpfriges Geschenk – „War empört“

Skandal in Spanien: Die Gewinnerinnen eines Squash-Turniers erhielten als Auszeichnung unter anderem Vibratoren. Eine Sexismus-Debatte folgte. 
Skandal: Siegerinnen bekommen als Preis schlüpfriges Geschenk – „War empört“

Niki Lauda ist tot: Arzt mit ungewöhnlicher Aussage über Todesursache - Hamilton von PK freigestellt

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot. Er starb am Montag im Alter von 70 Jahren. Sein Arzt äußerte sich nun zur Todesursache, Lewis Hamilton musste seine Medientermine …
Niki Lauda ist tot: Arzt mit ungewöhnlicher Aussage über Todesursache - Hamilton von PK freigestellt

Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Der Klassiker steht an. Monaco. Diesmal ist es aber anders als sonst. Der Tod von Niki Lauda überschattet den sonstigen Glamour-Grand-Prix.
Das muss man wissen zum Großen Preis von Monaco

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.