Schwierige Kaderplanung

Absage-Schock für die USA: Bester NBA-Rebounder fehlt bei der WM

+
Andre Drummond von den Detroit Pistons ist der beste Rebounder der NBA

Nächster Nackenschlag für Coach Popovich: Zwei weitere NBA-Stars fehlen bei der Basketball-WM - die Absage eines Spielers ist für die USA besonders bitter.

Für den US-Basketballverband hagelt es weitere Absagen für die Weltmeisterschaft:  Die NBA-Stars Andre Drummond von den Detroit Pistons und Montrezl Harrel von den Los Angeles Clippers werden beim am 31. August startenden Turnier in China nicht dabei sein. Das gab der Verband am Donnerstag bekannt.

Drummond, der beste Rebounder der NBA in den letzten beiden Spielzeiten, und Flügelspieler Harrel sind bereits die Spieler Nummer zehn und elf, die für die WM absagten. Neu zum Team von Coach Gregg Popovich, das sich ab Montag zu einem Trainingslager in Las Vegas trifft, stoßen Bam Adebayo (Miami Heat) und Jaren Jackson Jr. (Memphis Grizzlies).

Viele NBA-Superstars fehlen

Zuletzt hatten sich der frühere NBA-Champion Kevin Love (Cleveland Cavaliers), DeMar DeRozan (San Antonio Spurs), Damian Lillard (Portland Trail Blazers), Bradley Beal (Washington Wizards) und Tobias Harris (Philadelphia 76ers), der in der vergangenen Spielzeit Teamkamerad des zum FC Bayern gewechselten Greg Monroe war, abgemeldet. Center Monroe wird künftig mit Diego Flaccadori zusammenspielen, dessen Verpflichtung die Münchner Ende Juli bekanntgaben.

Davor hatten bereits Anthony Davis (Los Angeles Lakers), James Harden, Eric Gordon (beide Houston Rockets) sowie CJ McCollum (Trail Blazers) abgesagt. Dass Superstars wie LeBron James (Lakers), Stephen Curry (Golden State Warriors), Kawhi Leonard (Los Angeles Clippers) oder Russell Westbrook (Houston Rockets) nicht spielen werden, stand schon länger fest. Kevin Durant (Brookyln Nets) und Klay Thompson (Warriors) fehlen verletzt.

Deutschland geht mit fünf NBA-Spielern an den Start: Hier stellen wir Ihnen die Spieler der deutschen Nationalmannschaft bei der Basketball-WM 2019 vor.

Endgültiger „Team USA“-Kader am 17. August

Die endgültige Auswahl von Trainer Popovich, reduziert auf 12 Spieler, wird am 17. August bekannt gegeben. Das "Team USA" gewann sowohl 2010 und 2014 WM-Gold als auch 2008, 2012 und 2016 Olympia-Gold in Folge.

Das Turnier wird anders ablaufen, als bisher gewohnt: Wir erklären vorab, wie der Modus der Basketball-WM 2019 funktioniert.

Zwar keine Absage, aber eine deutliche Ansage hat ein Profi-Footballer in einem Video-Interview gemacht. Dieser NFL-Spieler ist der erste Athlet, der sich während seiner aktiven Karriere geoutet hat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nowitzki ein Jahr nach dem Abschied: Kaum zu glauben

Vor einem Jahr endete die Karriere des besten deutschen Basketballers der Geschichte. Mit Freude und Wehmut denkt Dirk Nowitzki an seinen Abschied zurück. Die …
Nowitzki ein Jahr nach dem Abschied: Kaum zu glauben

Festtage für Sport-Nostalgiker: TV-Sender zeigen Klassiker

Die Corona-Pandemie hat den Livesport beinahe überall zum Erliegen gebracht. Ganz ohne Sport im Fernsehen müssen die Fans aber auch an den Ostertagen nicht auskommen. …
Festtage für Sport-Nostalgiker: TV-Sender zeigen Klassiker

Existenzkampf: Notfallszenario für die Formel 1

Die Formel-1-Zukunft hängt davon ab: Wie überstehen die Teams diese Krise? Weniger Geld ausgeben ist (immer) eine Lösung. Die meisten Rennställe sind dafür. Einer soll …
Existenzkampf: Notfallszenario für die Formel 1

Nowitzki ein Jahr nach letztem Heimspiel: Kaum zu glauben

Dallas (dpa) - Ein Jahr nach seinem letzten Heimspiel für die Dallas Mavericks hat sich Ex-NBA-Profi Dirk Nowitzki für die vielen guten Wünsche bedankt.
Nowitzki ein Jahr nach letztem Heimspiel: Kaum zu glauben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.