Fußball-Nationalmannschaft

Bayerns Sven Ulreich: Torwart-Debatte um Neuer "zu Unrecht"

Torhüter Sven Ulreich verteidigt seinen Kollegen Manuel Neuer. Foto: Arne Dedert
+
Torhüter Sven Ulreich verteidigt seinen Kollegen Manuel Neuer. Foto: Arne Dedert

München (dpa) - Manuel Neuers Bayern-Stellvertreter Sven Ulreich hat kein Verständnis für die Torwart-Debatte bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

"Die Diskussion über ihn gibt es zu Unrecht, Manuel ist für mich die Nummer eins", sagte der Reserve-Keeper der Münchner in einem Sport1-Interview. Zuvor hatte Marc-André ter Stegen mit einer öffentlichen Klage über seine Reservistenrolle im DFB-Team einen Disput auch mit Kapitän Neuer ausgelöst.

"Ich verstehe, dass er angefressen ist, aber so ist es nun mal im Sportleben. Manchmal muss man sich hinten anstellen und warten, bis die eigene Chance kommt", sagte Ulreich. Für ter Stegen (27), der beim FC Barcelona derzeit in starker Form ist, sei die Lage bei der Nationalelf zwar "bitter". "In Deutschland hat er mit Manu aber einen anderen herausragenden Torwart vor sich, der sogar einen Tick besser ist", sagte der 31 Jahre alte Ulreich.

Neuer (33) sei nach einigen Verletzungsproblemen wieder "ganz der Alte", versicherte der Bayern-Profi. "Für die DFB-Trainer wird es auch nicht zur Diskussion stehen, wer die Nummer eins ist", fügte Ulreich hinzu.

Zuvor hatten bereits die Bayern-Bosse Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge mit scharfen Worten in die Debatte eingegriffen, ter Stegens Aussagen kritisiert und von den Verantwortlichen der Nationalmannschaft mehr Rückendeckung für Neuer gefordert. DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte die Attacken der Münchner Clubführung zurückgewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Formel 1: Lewis Hamilton spricht über sein Karriereende

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton und sein Rennstall Mercedes haben sich noch nicht auf einen neuen Vertrag geeinigt. Jetzt spricht Hamilton über sein Karriereende.
Formel 1: Lewis Hamilton spricht über sein Karriereende

Langweilige Nullnummer im Topspiel - Fürth schließt auf

Das Zweitliga-Topspiel Fortuna Düsseldorf gegen den Hamburger SV wurde mit Spannung erwartet, hielt aber kaum, was es versprach. Durch das 0:0 bleiben die Verfolger dem …
Langweilige Nullnummer im Topspiel - Fürth schließt auf

Zunächst uneindeutiger Corona-Test bei Mercedes-Team negativ

Nürburg (dpa) - Der zunächst uneindeutige Corona-Test bei einem Mitarbeiter des Formel-1-Teams Mercedes am Rande des Grand Prix der Eifel hat sich als negativ erwiesen. …
Zunächst uneindeutiger Corona-Test bei Mercedes-Team negativ

Ski alpin in Schladming: Straßer im Pech, Österreicher triumphiert in der Heimat

Der Weltcup 2020/21 im Ski alpin wurde am Dienstag mit einem Slalom der Herren in Schladming fortgesetzt. Auf der Planai siegte Marco Schwarz aus Österreich, Linus …
Ski alpin in Schladming: Straßer im Pech, Österreicher triumphiert in der Heimat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.