Giro d'Italia

Bennet überrascht - Etappensieg für Bora-hansgrohe

+
Der Ire Sam Bennett (M) vom Team Bora-Hansgrohe jubelt bei der Zieleinfahrt über seinen Etappensieg. Foto: Daniel Dal Zennaro/ANSA

Praia a Mare (dpa) - Sam Bennett vom Bora-hansgrohe-Team hat sich beim 101. Giro d'Italia seinen ersten Etappensieg gesichert.

Der irische Radprofi fing den bisher zweifachen Etappengewinner Elia Viviani aus Italien auf den letzten Metern des 159 Kilometer langen Teilstückes noch ab. Dennoch konnte der 29 Jahre Viviani in Praia a Mare südlich von Neapel die Spitze in der Punktwertung verteidigen.

"Ich war oft so nah dran. Heute hat es endlich mal geklappt, mein Timing war perfekt", sagte Bennett nach dem insgesamt siebten Saisonsieg für das deutsche Team aus Raubling.

Auf dem weitgehend flachen Tearrain der siebten Etappe konnte Simon Yates sein Rosa Trikot ohne Probleme verteidigen. Der Brite aus dem Michtelton-Scott-Team führt das Gesamtklassement weiter mit 16 Sekunden vor dem Vorjahressieger Tom Dumoulin aus den Niederlanden an. Den beiden Topfahrern reichte in Praia a Mare ein Platz im geschlagenen Feld, um ihre Positionen zu verteidigen.

Eine Dreier-Spitzengruppe mit Maxime Belkow (Russland), Markel Irizar (Spanien) und dem Italiener Davide Ballerini hatte über mehr als 140 Kilometer alleine an der Spitze durchgehalten. Aber 14 Kilometer vor dem Ziel war der Ausreißversuch beendet. Auch der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hatte früh einen Absprung vom Feld versucht, die Konkurrenz ließ ihn aber nicht ziehen.

Homepage Giro

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Die deutschen Springreiter haben bei der WM in den USA Bronze geholt. Den Grundstein legte die starke Simone Blum als beste Einzelreiterin. Den dritten Platz und damit …
Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Dirk Nowitzki bekommt in seiner 21. NBA-Saison eine neue Rolle bei den Dallas Mavericks. Am Ego des Basketball-Superstars kratzt es aber keineswegs, dass er seinen …
Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Die Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA ist zur großen Frage, um die Glaubwürdigkeit der Weltagentur WADA geworden. Ämterverquickungen und …
Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Guangzhou (dpa) - Andrea Petkovic hat ihr erstes Endspiel auf der WTA-Tour seit 2015 verpasst. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt musste sich im …
Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.