Formel-1-WM-Dritter

Beschwipster Räikkönen hat Spaß bei Abschlussparty

Sorgte außerhalb der Formel-1-Strecke für Lacher: Kimi Räikkönen. Foto: Darren Abate/AP
+
Sorgte außerhalb der Formel-1-Strecke für Lacher: Kimi Räikkönen. Foto: Darren Abate/AP

St. Petersburg (dpa) - Ein anscheinend beschwipster Kimi Räikkönen hat bei der Saisonabschluss-Gala des Automobil-Weltverbands den anderen Preisträgern die Show gestohlen.

Der finnische Formel-1-Pilot schwankte am Freitagabend in St. Petersburg auf die Bühne, um seinen Pokal für WM-Platz drei entgegenzunehmen. Dabei übersah er einen der Moderatoren, umarmte seinen irritierten Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel mehrfach und grüßte grinsend mit erhobenem Daumen ins Publikum. «Kimi hat den heutigen Abend sehr genossen», sagte die Kommentatorin Nicki Shields im Saal. Videos der Szene verbreiteten sich rasant in den sozialen Netzwerken.

Auch Aufnahmen, wie der 39-Jährige mit einiger Mühe über ein Geländer klettert und dann leicht torkelnd zu seinem Platz zurückkehrt, sorgten für Erheiterung. Erst kürzlich hatte Räikkönen für Aufsehen gesorgt, als er in seiner Biografie von früheren Alkohol-Eskapaden berichtete. So will der Weltmeister von 2007 im Jahr 2012 zwischen zwei Rennen zwölf Tage lang konstant betrunken gewesen sein.

Etwas Erstaunen rief auch der Auftritt von Vettel hervor. Der Hesse zeigte sich in St. Petersburg mit einem Schnurrbart. Den Bart wachsen zu lassen, sei «nicht sehr schwierig» gewesen, ließ der 31-Jährige mit einem Lächeln wissen. Ob der neue Look von Dauer sein soll, verriet Vettel nicht.

Video der FIA-Gala

Weiteres Video von Räikkönen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Krisen in der Schneise: DFB und DOSB auf Personalsuche

Der DFB steckt tief in der Krise, auch der DOSB braucht eine neue Führungsriege. Die beiden mächtigen beiden Sportverbände sind auf der Suche nach Lösungen, die intern …
Die Krisen in der Schneise: DFB und DOSB auf Personalsuche

Bottas Schnellster beim Training - Hamilton vor Verstappen

Le Castellet (dpa) - Valtteri Bottas ist inmitten der Spekulationen um seine Zukunft bei Mercedes zum Trainingsauftakt in Frankreich die schnellste Runde gefahren.
Bottas Schnellster beim Training - Hamilton vor Verstappen

Keine WM-Medaille für Deutschland - Riiber sichert sich Gold

Ungewohntes Bild in Seefeld. Ausnahmsweise fehlen am Donnerstag deutsche Sportler bei der Siegerehrung. Während die Kombinierer deutlich mehr können, waren die …
Keine WM-Medaille für Deutschland - Riiber sichert sich Gold

Niederlande spielt sich in Favoritenkreis - Bondscoach mahnt

Oranje ist bei der EM auf Kurs. Nach zwei Siegen wird das letzte Gruppenspiel zum zwischenzeitlichen Schaulaufen. Doch was ist danach möglich? Der Bondscoach sieht noch …
Niederlande spielt sich in Favoritenkreis - Bondscoach mahnt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.