Sprint der Herren am Freitag

Biathlon: Deutsche Herren vergeben Top-Ten am Schießstand

Biathlon: Johannes Kühn wurde als Elfter bester Deutscher
+
Biathlon: Johannes Kühn wurde als Elfter bester Deutscher

Der Weltcup 2019/20 im Biathlon wurde am Freitag mit dem Sprint der Herren in Nove Mesto fortgesetzt. Die Deutschen verpassten das Podium, Johannes Thingnes Boe triumphierte.

Nove Mesto - Für die Herren stand der erste Wettkampf nach der Biathlon-WM in Antholz an. Dabei hatten die deutschen Biathleten erneut Probleme am Schießstand, Johannes Thingnes Boe feierte einen klaren Sieg.

Die deutschen Herren haben auch im ersten Rennen nach der Biathlon-WM in Antholz einen Podestplatz deutlich verpasst. Beim Sprint in Nove Mesto wurde Johannes Kühn als Elfter bester Deutscher. 

Den Sieg auf der zehn Kilometer langen Strecke holte sich mit einer überragenden Vorstellung Johannes Thingnes Boe vor dem französischen Vizeweltmeister Quentin Fillon Maillet und seinem Bruder Tarjei Boe. Biathlon in Nove Mesto: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Biathlon: Kein Deutscher mit fehlerfreiem Schießen

Auf der von Neuschnee bedeckten tiefen Strecke lief J.T. Boe die beste Laufzeit und schoss bei zwei Schießeinlagen fehlerfrei. Im Ziel hatte der Norweger über 20 Sekunden Vorsprung und rückt in der Gesamtwertung näher an den Führenden Martin Fourcade heran.

Die deutschen Herren hatten wie schon bei der WM in Antholz Probleme am Schießstand. Bei Windstille kam keiner der deutschen Athleten ohne Schießfehler durch. Kühn beendete mit zwei Strafrunden das Rennen als Elfter, direkt vor Benedikt Doll, der ebenfalls zwei Fehler schoss. "Die Bedingungen auf der Strecke waren nicht leicht. Am Schießstand hingegen war es windstill, umso mehr ärgern mich meine Fehler", sagte Kühn im Ziel. 

Biathlon: Schempp mit ordentlichem Comeback

Arnd Peiffer wurde mit einem Fehler 14., Simon Schempp verpasste die besten Zwanzig bei seinem ersten Weltcup-Einsatz seit Januar knapp. Philipp Horn kam als 34. noch in die Punkteränge, Roman Rees verpasste diese als 45. um fünf Positionen.

Fortgesetzt wird der Weltcup am Samstag, dann stehen ab 14 Uhr die Staffeln der Frauen und Herren an. chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei.

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

  1. Johannes Thingnes Boe (Norwegen) 24:56.8 / 0 Strafrunden
  2. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +22.8 / 0
  3. Tarjei Boe (Norwegen) 1:01.1 / 0
  4. Michal Krcmar (Tschechien) +1:14.1 / 0
  5. Jakov Fak (Slowenien) 1:16.6 / 0
  6. Martin Fourcade (Frankreich) +1:19.1 / 1
  7. Tero Seppala (Finnland) +1:29.5 / 0
  8. Simon Desthieux (Frankreich) +1:37.6 / 2
  9. Johannes Dale (Norwegen) +1:42.8 / 1
  10. Emilien Jacquelin (Frankreich) +1:44.4 / 1
  11. Johannes Kühn (Deutschland) +1:44.5 / 2
  12. Benedikt Doll (Deutschland) +1:46.4 / 2

14. Arnd Peiffer (Deutschland) +1:48.8 / 1

21. Simon Schempp (Deutschland) +2:09.4 / 1

34. Philipp Horn (Deutschland) +2:29.4 / 3

45. Roman Rees (Deutschland) +2:53.3 / 1

Das komplette Ergebnis aus Nove Mesto

Biathlon: Der Liveticker zum Sprint der Herren

18:41: Rees schießt eine Strafrunde. Keiner der sechs deutschen Starter kommt hier ohne Fehler durch.

18:39: Ganz vorne wird Rees aber nicht mehr reinlaufen. Die Strecke hat deutlich nachgelassen, Rees hat damit zu kämpfen.

18:37: Rees ist noch auf der Strecke und könnte heute der einzige Deutsche werden, der ohne Schießfehler bleibt.

18:34: Mit einem Schießfehler kommt Simon Schempp als 19. ins Ziel. Das ist ein ordentliches Comeback.

18:32: "Die Bedingungen auf der Strecke waren nicht leicht. Am Schießstand hingegen war es windstill, umso mehr ärgern mich meine Fehler", sagt der beste Deutsche Johannes Kühn im Ziel.

18:30: Rees macht das sehr gut. Er schießt fehlerfrei und ist auch läuferisch nicht weit weg.

18:28: Roman Rees ist der letzte Deutsche, der hier ins Rennen geht. Gleich kommt er zum Schießstsand.

18:25: Simon Schempp schießt stehend einen Fehler. Läuferisch aber ist er weit zurück.

18:23: Der Tscheche Michal Krcmar mit einem starken Ergebnis. Das ist der vierte Platz im Ziel, damit sind die Deutschen raus aus den Top Ten.

18:21: Johannes Kühn ist jetzt der letzte Deutsche, der noch in den Top Ten gelistet ist. Das wird aber schwer, diese Position zu halten.

18:19: Vorne brennt wohl nichts mehr an, das Podest schient sicher. Johannes Thingnes Boe wird das Rennen vor Quentin Fillon Maillet und Tarjei Boe gewinnen.

18:17: Gute Nachrichten gibt es von Simon Schempps erstem Schießen. Das war fehlerfrei. Läuferisch hat er aber großen Rückstand.

18:16: Auch Simon Desthieux schiebt sich vor die Deutschen. Kühn ist jetzt Achter gefolgt von Doll und Peiffer.

18:14: Martin Fourcade verpasst das Podest. der Franzose ist Fünfter im Ziel.

18:12: 30 Athleten sind im Ziel. Johannes Thingnes Boe führt vor Fillon Maillet und Tarjei Boe.

18:10: Im Kollektiv ist das kein schlechtes Ergebnis für die deutschen Herren. Aber wieder ist der Rückstand nach ganz oben sehr groß.

18:08: Noch liegen die Deutschen Kühn, Doll und Peiffer in den Top Ten. Aber da kommen noch einige Athleten, die da vorbeiziehen könnten.

18:06: Boe ist im Ziel und pulverisiert die Zeit von Fillon Maillet. Das sind satte 22,5 Sekunden Vorsprung.

18:04: Martin Fourcade leistet sich stehend einen Fehler. Damit ist der Sieg von Johannes Thingnes Boe wohl sicher.

18:02: Quentin Fillon Maillet setzt im Ziel die Bestzeit. Johannes Kühn ist Zweiter vor Benedikt Doll und Arnd Peiffer. da werden sich aber noch viele Athleten dazwischen schieben.

18:00: Boe hat sauber und schnell geschossen, zudem ist er läuferisch sehr schnell unterwegs. Das wird fast unmöglich, den Norweger noch von der Spitze zu verdrängen.

17:58: Ich will hier nicht die Spannung rausnehmen, aber Johannes Thingnes Boe wird dieses Rennen wohl gewinnen. der Norweger schießt auch stehend fehlerfrei und führt 17,5 Sekunden vor Fillon Maillet. Was für eine Demonstration von Boe.

17:56: Philipp Horn hat schon beim Liegendschießen große Probleme. Das sind zwei Fehler für den Deutschen.

17:55: Tarjei Boe aus Norwegen bleibt auch fehlerfrei, liegt aber klar hinter Fillon Maillet. Fourcade trifft in seinem ersten Schießen alles.

17:54: Johannes Kühn macht sich seine gute Ausgangsposition kaputt. Mit zwei Fehlern im Stehendschießen wird das nichts mit einem Top-Ten-Platz.

17:53: Ganz vorne liegt jetzt nach dem zweiten Schießen Fillon Maillet, der auch im zweiten Schießen alles trifft. Das könnte für das Podest reichen, der Franzose ist ein starker Läufer.

17:52: Ganz bitter für Benni Doll. Den letzten Schuss setzt er daneben, damit ist ein Top-Ten-Platz dahin.

17:51: Loginov schießt drei Strafrunden, das war es für den Russen.

17:50: Neuer Spitzenreiter nach dem ersten Schießen ist ganz eindeutig Johannes Thingnes Boe. Ohne Fehler liegt er 16 Sekunden vor Fillon Maillet.

17:49: Peiffer ist beim Stehendschießen. Er trifft alles und bleibt damit in Reichweite eines guten Endergebnisses.

17:48: Johannes Thingnes Boe ist im Rennen und legt eine furiose Eingangszeit hin. Das ist eine Ansage an die Konkurrenz. Noch war Boe aber nicht beim Schießen.

17:46: Auch der Norweger Tarjei Boe trifft alles und liegt im bereich von Fillon Maillet und Kühn. Bei diesen super Bedingungen am Schießstand werden wir viele fehlerfreie Einlagen sehen.

17:44: Und direkt dahinter ist Johannes Kühn, der auch alle Scheiben getroffen hat. Kühn ist nur drei Sekunden hinter Fillon Maillet.

17:43: Quentin Fillon Maillet mit einem schnellen und sicheren Schießen. Der Franzose geht in Führung.

17:42: Und jetzt schon Benedikt Doll beim ersten Schießen. Aber er beginnt gleich mit einem Fehler. Danach trifft er alles.

17:41: Weltmeister Loginov bleibt fehlerfrei und geht in Führung.

17:40: Bei Windstille schießt Peiffer einen Fehler. Das hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge und ist kein idealer Start in dieses Rennen.

17:38: Peiffer kommt gleich zum ersten Schießen. Hier muss er die Grundlage für ein gutes Resultat legen. Läuferisch ist er gut dabei.

17:36: Peiffer und Doll mit guten Eingangszeiten, jetzt ist auch Kühn unterwegs. Auch Vizeweltmeister Quentin Fillon Maillet ist schon auf der Strecke.

17:34: Auch Benedikt Doll ist schon auf der Strecke. Gleich folgt dann Johannes Kühn. Die deutschen Herren haben frühe Startnummern gewählt.

17:32: Peiffer geht zunächst auf eine Runde von 3,3 Kilometern, dann folgt das Liegendschießen. Nach einer weiteren 3,3-Km-Runde folgt das Stehendschießen, dann steht die Schlussrunde über 3,3 Km an.

17:30: So, jetzt geht es los. Arnd Peiffer eröffnet den Sprint der Herren in Nove Mesto.

Vor dem Rennen: Über Nacht hat es in Nove Mesto geschneit. Die Piste ist sehr tief und langsam.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Favoriten. Der Russe Alexander Loginow, Weltmeister in Antholz, startet kurz nach Peiffer, Vizeweltmeister Quentin Fillon Maillet um 17:35 Uhr, Johannes Thignes Boe um 17:41 und Martin Fourcade um 17:46.30 Uhr. 

Vor dem Rennen: Und gleich als Erster von 109 Athleten geht Arnd Peiffer um 17:30.30 an den Start. Drei Minuten später folgt Benedikt Doll, um 17:35.30 Uhr Johannes Kühn, um 17:48 Philipp Horn, um 18:06 Simon Schempp und um 18:22:30 Roman Rees, der kurzfristig für Philipp Nawrath einspringt.

Vor dem Rennen: Gestern hatte das deutsche Team viel Grund zum Jubeln. Denise Herrmann feierte im Sprint ihren insgesamt sechsten Weltcupsieg.

Vor dem Rennen: Auch heute findet der Wettkampf ohne Zuschauer statt. Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Corona-Virus sind der Grund für die Rennen vor leeren Tribünen.

Vor dem Rennen: Heute steht der Sprint der Herren an. Gelaufen werden 10 Kilometer, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Hallo und Herzlich Willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon in Nove Mesto.

Biathlon: Der Vorbericht zum Liveticker

Mit der Bilanz bei der Biathlon-WM in Antholz können die deutschen Herren nicht zufrieden sein. Nicht eine Einzelmedaille gewannen die hochgehandelten deutschen Biathleten. Die Bronzemedaille in der Staffel und die Silbermedaille durch Erik Lesser in der Single-Mixed-Staffel waren zwar ein akzeptables Trostpflaster, dennoch blieben viele enttäuschende Ergebnisse zurück. Biathlon: Überragende Denise Herrmann siegt in Nove Mesto

Dass es in Südtirol nicht mit einer Medaille klappte, lag hauptsächlich an den schwachen Leistungen am Schießstand. Die deutschen Herren leisteten sich konsequent zu viele Fehler und verbauten sich so jede Chance auf Edelmetall. Biathlon in Nove Mesto: Alle Termine und Ergebnisse zum Weltcup 2020

Biathlon: Richtungsweisende Rennen in Nove Mesto

Dabei waren die DSV-Athleten mit viel Selbstvertrauen angereist, im Laufe des Weltcups 2019/20 feierten sie zahlreiche Podestplätze und Top-Ten-Platzierungen. Biathlon: Alle Informationen zum Weltcup in Nove Mesto 2020

Daher bleibt im Team von Bundestrainer Mark Kirchner die Hoffnung, dass es der anspruchsvolle Schießstand in Antholz war, der den Herren so große Probleme bereitete und dass beim Weltcup in Nove Mesto die Formkurve wieder deutlich nach oben zeigt. Biathlon: Weltcup in Nove Mesto im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon: Schempp gibt Weltcup-Comeback

Bei den Wettkämpfen in Tschechien, die ohne Zuschauer stattfinden, sind die WM-Starter Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Johannes Kühn, Philipp Horn und Philipp Nawrath mit dabei, zudem darf sich Simon Schempp erstmals seit Januar im Weltcup beweisen.

Favoriten auf den Sieg im Sprint, der über zehn Kilometer gelaufen wird und zwei Schießeinlagen beinhaltet, sind aber andere. Ob Gesamtweltcup-Führender Martin Fourcade, seine Landsleute Quentin Fillon Maillet und Emilien Jacquelin, die Norweger Johannes Thingnes Boe und Tarjei Boe oder Weltmeister Alexander Loginow. Die Liste der Sieg-Anwärter ist lang. Die Startliste zum Sprint der Herren

Los geht es am Freitag um 17:30 Uhr, chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Russland

Berlin (dpa) - Formel-1-Superstar Lewis Hamilton verpasste in Sotschi seinen 91. Grand-Prix-Sieg, mit dem er den Rekord von Michael Schumacher eingestellt hätte. Zwei …
Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Russland

Theis scheidet mit den Boston Celtics im NBA-Halbfinale aus

Orlando (dpa) - Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics sind im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Profiliga gescheitert. Der …
Theis scheidet mit den Boston Celtics im NBA-Halbfinale aus

Deutschen fehlen in Imola Nuancen: Gute Leistung, kein Lohn

Platz vier, Platz fünf, Platz neun: Die Deutschen erreichen bei der Straßenrad-WM ordentliche Ergebnisse, doch mit der Medaille klappt es nicht. Die Beteiligten sind …
Deutschen fehlen in Imola Nuancen: Gute Leistung, kein Lohn

Bayern nach Niederlage: "War klar, dass es mal der Fall ist"

Nicht der FC Bayern, sondern die TSG 1899 Hoffenheim steht nach dem zweiten Spieltag an der Tabellenspitze. Die Münchner wirken beim 1:4 in Sinsheim etwas ausgelaugt und …
Bayern nach Niederlage: "War klar, dass es mal der Fall ist"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.