Fällt der Hannawald-Rekord?

Stoch nimmt Kurs auf Vierfachsieg - Wellinger mit starkem ersten Sprung

+
Kamil Stoch steht vor einem historischen Erfolg.

Der Pole Kamil Stoch nimmt bei der Vierschanzentournee Kurs auf den historischen Vierfachsieg, den bisher nur Sven Hannawald geschafft hat.

Bischofshofen - Der Olympiasieger sprang im ersten Durchgang am Samstag in Bischofshofen auf 132,5 Meter und liegt damit beim letzten Tournee-Springen zur Halbzeit in Führung. Sein ärgster Verfolger, Landsmann Dawid Kubacki, liegt nach einem Sprung auf 132 Meter zunächst 2,5 Punkte hinter dem 30 Jahre alten Stoch. Der Österreicher Stefan Kraft ist Dritter.

Die deutschen Skispringer dürfen nach dem verletzungsbedingten Aus von Top-Springer Richard Freitag auf ein viertes Podest im vierten Springen hoffen. Bester DSV-Adler war im ersten Durchgang auf der Paul-Außerleitner-Schanze Andreas Wellinger (6.) mit einem Sprung auf 129 Meter. Auch Markus Eisenbichler auf Rang neun (126,5 Meter) liegt noch aussichtsreich im Rennen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ski alpin: Vier Chancen in den USA, deutsches Team  gut gerüstet
Sport-Mix

Ski alpin: Vier Chancen in den USA, deutsches Team gut gerüstet

Der Weltcup 2021/22 im Ski alpin wird bei den Herren mit vier Rennen in Beaver Creek fortgesetzt. Die DSV-Starter haben dabei gute Aussichten. chiemgau24.de ist im …
Ski alpin: Vier Chancen in den USA, deutsches Team gut gerüstet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.