Trauer um 27-jährigen Australier

Boxer stirbt beim Sparring: Erneuter Todesfall erschüttert Box-Szene 

Der australische Boxer Dwight Ritchie ist während einer Sparring-Einheit gestorben. Es ist bereits der vierte Todesfall in der Box-Szene innerhalb eines halben Jahres.

  • Erneut überschattet die Box-Szene ein Todesfall.
  • Der erst 27-jährige Boxer Dwight Ritchie ist während einer Trainingseinheit gestorben. 
  • Erst im Oktober starb der amerikanische Boxer Patrick Day an den Folgen einer schweren Kopfverletzung.

Melbourne - Der australische Boxer Dwight Ritchie ist nach einem Körpertreffer im Training verstorben. Dies bestätigte sein Promoter Jake Ellis, Ritchie wurde nur 27 Jahre alt. Beim Sparring in Melbourne mit Michael Zerefa sackte Ritchie im Ring zusammen, er konnte nicht mehr reanimiert werden.

Erst im Oktober war der amerikanische Profiboxer Patrick Day nach einer schweren K.o.-Niederlage seinen Kopfverletzungen erlegen. Im Juli verstarben zudem der Argentinier Hugo Santillan und der Russe Maxim Dadaschew, nachdem sie im Boxring verletzt worden waren.

Eine junge MMA-Kämpferin aus England erlag nach einem Fight ihren Gehirnverletzungen. Die Polizei ermittelt wegen der Umstände ihres Todes.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Christian Charisius

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Marca": Alonso bekommt längerfristigen Vertrag bei Renault

Spielberg (dpa) - Fernando Alonso erhält bei seinem Formel-1-Comeback für Renault nach Angaben von "Marca" einen längerfristigen Vertrag.
"Marca": Alonso bekommt längerfristigen Vertrag bei Renault

Von Lauda bis Alonso: Spektakuläre Formel-1-Comebacks

Fernando Alonso wollte nicht mehr. Ende 2018 kehrte der Spanier der Formel 1 den Rücken. Nun soll der zweimalige Weltmeister aber zurückkommen - wieder zu Renault. Die …
Von Lauda bis Alonso: Spektakuläre Formel-1-Comebacks

Thiem verteidigt Zverev: Wird behandelt wie Volksschulkind

Wien (dpa) - Der österreichische Tennis-Profi Dominic Thiem hat den in die Kritik geratenen Alexander Zverev in Schutz genommen. Beide nahmen an der von mehreren …
Thiem verteidigt Zverev: Wird behandelt wie Volksschulkind

Formel 1: Vettel packt aus! Red-Bull-Geständnis im Live-TV - Ferrari-Pilot hat „drei Optionen“

Die Formel-1-Welt wartet weiterhin auf eine Zukunfts-Entscheidung von Sebastian Vettel. Jetzt packte er im Live-TV aus.
Formel 1: Vettel packt aus! Red-Bull-Geständnis im Live-TV - Ferrari-Pilot hat „drei Optionen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.