Ausblick

Das bringt der Samstag bei der Frauenfußball-WM

+
Mit Norwegen zum WM-Auftakt gegen Nigeria gefordert: Spielführerin Maren Mjelde (l). Foto: Carmen Jaspersen

Endlich geht es auch für Deutschland los bei der Frauenfußball-WM in Frankreich. China ist der erste Gegner in Rennes. Aber es gibt noch zwei weitere interessante Partien.

Rennes (dpa) - Neben dem mit Spannung erwarteten WM-Auftakt der deutschen Fußball-Frauen in Rennes gegen China finden am heutigen Samstag in Frankreich zwei weitere Spiele statt.

GRUPPE A: Einen Tag nach dem WM-Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Außenseiter Südkorea treffen in zweiten Spiel der stark besetzten Gruppe A Ex-Weltmeister Norwegen und Nigeria aufeinander. Die Partie in Reims wird um 21.00 Uhr angepfiffen. Sollte Onome Ebi bei Nigeria zum Einsatz kommen, wäre sie die erste afrikanische Spielerin, die an fünf Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

Die Norwegerinnen werden von Kapitänin Maren Mjelde auf das Feld geführt, die von Januar 2013 bis Juni 2014 für den Bundesligisten Turbine Potsdam am Ball war. "Es ist etwas ganz Besonderes ein ganzes Land zu repräsentieren, das ist größte Ehre, die ich haben kann", sagte die 29-Jährige von den Chelsea Ladies.

GRUPPE B: Das zweite Spiel der deutschen Gruppe B bestreiten Spanien und WM-Neuling Südafrika in Le Havre. Das Duell beginnt drei Stunden nach dem WM-Auftakt der DFB-Elf, die schon um 15.00 Uhr in Rennes gegen China ran muss. Die starken Spanierinnen, am 12. Juni in Valenciennes zweiter deutscher Vorrundengegner, gehen als klarer Favorit in ihr erstes Duell mit den Südafrikanerinnen. Zehn von 23 spanischen Akteurinnen verdienen ihr Geld bei FC Barcelona, der vor drei Wochen im Champions-Legaue-Finale dem Seriensieger Olympique Lyon mit den deutschen Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Carolin Simon mit 1:4 unterlag.

WM-Kader DFB-Frauen

DFB-Trainerteam

News DFB-Frauen

WM-Spielplan

Spiel und Termine DFB-Frauen

Homepage FIFA Frauen-WM

WM-Spiele Gruppenphase auf FIFA-Homepage

24 Teams auf FIFA-Homepage

DFB-Frauen auf Facebook

DFB-Frauen auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tor von NHL-Star Draisaitl reicht nicht: Oilers verlieren

San Jose (dpa) - Auch der weiter überragende NHL-Topscorer Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers nicht vor einer ärgerlichen Auswärtsniederlage bewahrt.
Tor von NHL-Star Draisaitl reicht nicht: Oilers verlieren

Neustart: Ferrari gegen Mercedes und Schummelvorwürfe

Das 100. Rennen für Vettel in einem Ferrari. Erstes Rennen nach den Schummelvorwürfen gegen die Scuderia. Mercedes ohne Teamchef, dafür mit dem "Man of the Year". Ein …
Neustart: Ferrari gegen Mercedes und Schummelvorwürfe

Als erster Österreicher: Thiem bei ATP Finals im Halbfinale

In einem Match über fast drei Stunden ringt Dominic Thiem bei den ATP Finals Novak Djokovic nieder. Zwei Tage nach seinem Sieg gegen Roger Federer sorgt er für einen …
Als erster Österreicher: Thiem bei ATP Finals im Halbfinale

Zverev gegen Tsitsipas: Hoffnung auf Leistungssteigerung

Mit einem Sieg gegen Stefanos Tsitsipas könnte Alexander Zverev schon den Halbfinaleinzug bei den ATP Finals perfekt machen. Doch der Titelverteidiger hat großen Respekt …
Zverev gegen Tsitsipas: Hoffnung auf Leistungssteigerung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.