Nordische Ski-WM

Das bringt der Wintersport am Donnerstag

Eröffnungsfeier der Nordischen Ski-WM: ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel schwenkt die Fahne des Weltskiverbandes. Foto: Georg Hochmuth/APA
+
Eröffnungsfeier der Nordischen Ski-WM: ÖSV-Chef Peter Schröcksnadel schwenkt die Fahne des Weltskiverbandes. Foto: Georg Hochmuth/APA

Auftakt der Nordischen Skiweltmeisterschaften: In Seefeld werden die besten Sportlerinnen und Sportler im Langlauf, der Nordischen Kombination und im Skispringen gesucht. Auch die DSV-Athleten möchten bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden.

Seefeld (dpa) - Mit den Entscheidungen im Sprint der Langläufer starten heute traditionell die Nordischen Skiweltmeisterschaften in Seefeld. Bis zum 3. März kämpfen 717 Athleten aus 60 Ländern um die 22 zu vergebenden Goldmedaillen.

Der Deutsche Skiverband (DSV) ist mit 28 Sportlerinnen und Sportlern in Tirol am Start und rechnet sich einiges aus. Bei den vergangenen Titelkämpfen in Lahti 2017 hatte der DSV elf Medaillen gewonnen, davon sechs goldene.

"Der ÖSV und Seefeld haben herausragende Arbeit geleistet und beste Bedingungen geschaffen", sagte Weltverbands-Präsident Gian Franco Kasper bei der Eröffnungs-Pressekonferenz. Er sei zuversichtlich, dass es eine sehr gute, wenn nicht perfekte WM werde, meinte der 75 Jahre alte Schweizer und sprach von einem bevorstehenden Wintermärchen.

Bei den ersten Entscheidungen der Langläufer gibt es aus deutscher Sicht eher nichts zu holen. "Eine Frau unter den besten Acht ist unser Ziel und wäre ein Erfolg", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder und dachte dabei in erster Linie an Sandra Ringwald. Die Schwarzwälderin hatte am vergangenen Wochenende beim Weltcup in Cogne Platz zwei erreicht - allerdings fehlte der größte Teil der absoluten Weltklasse.

Mit der 28-Jährigen gehen Victoria Carl, Sophie Krehl und Laura Gimmler an den Start. Bei den Männern sind Sebastian Eisenlauer und Janosch Brugger für Deutschland dabei. Für sie wäre das Überstehen der Qualifikation und damit ein Platz unter den besten 30 ein Erfolg. Als Favoriten gelten Olympiasiegerin Stina Nilsson aus Schweden und die norwegische Titelverteidigerin Maiken Caspersen Falla bei den Frauen sowie Olympiasieger Johannes Kläbo aus Norwegen und Federico Pellegrino aus Italien.

Infos zur Nordischen Ski-WM in Seefeld

Zeitplan der Nordischen Ski-WM

Infos zu WM-Ort Seefeld

Infos zu WM-Ort Innsbruck

Media Guide zur Nordischen Ski-WM

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vettels Optionen schwinden: Mercedes auch 2021 mit Bottas

Sebastian Vettel? Nein. Die jüngste Formel-1-Fahrerentscheidung betrifft in erster Linie Valtteri Bottas. Der Finne fährt auch 2021 für Mercedes. Die Cockpit-Optionen …
Vettels Optionen schwinden: Mercedes auch 2021 mit Bottas

Ist er wirklich so blöd? US-Sport-Legende gesteht Mord auf Facebook - Polizei schaltet sich sofort ein

Ein ehemaliger WWE-Superstar gesteht in einem Facebook-Post, dass er als Kind einen Mord begangen hat. Schlechter Witz oder trauriger Ernst?
Ist er wirklich so blöd? US-Sport-Legende gesteht Mord auf Facebook - Polizei schaltet sich sofort ein

"Mordanschlag": Heftige Kritik nach Jakobsens Horrorsturz

Der schwere Sturz des niederländischen Radprofis Fabio Jakobsen lässt das Sportliche der Polen-Rundfahrt in den Hintergrund rücken. Die Rennveranstalter und auch der …
"Mordanschlag": Heftige Kritik nach Jakobsens Horrorsturz

Formel 1 in Silverstone: Jubiläums Grand Prix im Live-Ticker - Mercedes verkündet spektakuläre Fahrer-Entscheidung

Die Formel 1 geht in die nächste Runde. Wie bereits in der vergangenen Woche gastiert der Motorsport-Zirkus in Silverstone. Das Rennwochenende des 70. Jubiläums Grand …
Formel 1 in Silverstone: Jubiläums Grand Prix im Live-Ticker - Mercedes verkündet spektakuläre Fahrer-Entscheidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.