„Diese Chance musste ich einfach ergreifen“

Transfer-Hammer: Nach Kahun wechselt auch dieser Münchner Olympia-Held in die NHL

+
Brooks Macek spielte seit 2016 für den EHC Red Bull Mündchen

Die NHL bedient sich weiter in der DEL und schnappt sich nach Dominik Kahun und Yasin Ehliz den nächsten Silber-Helden von Olympia 2018. Er kommt aus München.

München/Las Vegas - Eishockey-Profi Brooks Macek hat als dritter deutscher Olympia-Silbermedaillengewinner den Sprung in die NHL geschafft. Der 26 Jahre alte Stürmer wechselt vom deutschen Meister EHC Red Bull München in die nordamerikanische Eliteliga zu Vizemeister Vegas Golden Knights, wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga am Dienstag mitteilte. Zuvor hatten schon Maceks Nationalmannschafts- und Vereinskollege Dominik Kahun (Chicago Blackhawks) sowie der Nürnberger Yasin Ehliz (Calgary Flames) Verträge in der besten Liga der Welt unterschrieben.

„Diese Chance musste ich einfach ergreifen. Ich freue mich riesig auf die Herausforderung in Las Vegas“, sagte der Deutsch-Kanadier. Das erst 2017 gegründete Team aus der Glücksspielstadt hatte jüngst in seiner Premierensaison das Finale um den Stanley Cup erreicht.

Macek wurde mit München zuletzt zweimal deutscher Meister und feierte im Februar in der deutschen Nationalmannschaft mit der Silbermedaille bei den Winterspielen in Pyeongchang seinen größten Erfolg. Insgesamt stand Macek 132 Mal für die Münchner auf dem Eis, dabei gelangen ihm 57 Tore und 47 Vorlagen.

„Brooks war in den vergangenen beiden Jahren einer der Top-Spieler der DEL und hatte großen Anteil an unseren Erfolgen“, sagte Münchens Trainer Don Jackson. „Er hat es verdient, sein Können in der NHL zu zeigen. Wir sind stolz auf ihn.“

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Skispringer Freund: WM in Seefeld "ist das große Ziel"

Severin Freund war Olympiasieger, Weltmeister und Gewinner des Gesamtweltcups. Dann warfen den Skispringer zwei Kreuzbandrisse zurück. Doch der 30-Jährige gibt nicht auf …
Skispringer Freund: WM in Seefeld "ist das große Ziel"

Mischa Zverev in Cincinnati weiter - Aus für Gojowczyk

Cincinnati (dpa) - Der deutsche Tennisprofi Mischa Zverev hat beim ATP-Masters-Turnier in Cincinnati die zweite Runde erreicht. Der 30-Jährige gewann seine …
Mischa Zverev in Cincinnati weiter - Aus für Gojowczyk

Kohlschreiber scheidet in Cincinnati in erster Runde aus

Cincinnati (dpa) - Der deutsche Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber ist beim Turnier in Cincinnati überraschend bereits in der ersten Runde ausgeschieden.
Kohlschreiber scheidet in Cincinnati in erster Runde aus

"Neue Abenteuer entdecken": Alonso erklärt Formel-1-Abschied

Vor 17 Jahren begann Fernando Alonso seine Formel-1-Karriere - Ende dieser Saison ist sie vorbei. Der zweimalige Weltmeister zieht nach Frustjahren bei McLaren einen …
"Neue Abenteuer entdecken": Alonso erklärt Formel-1-Abschied

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.