Eishockey-WM

Bundestrainer Sturm warnt vor WM-Gegner Lettland

+
Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm warnt eindringlich vor den Qualitäten des kommenden Gegners Lettland. Foto: Peter Kneffel

Herning (dpa) - Vor dem wichtigen Duell um die wohl letzte Chance auf das WM-Viertelfinale hat Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm eindringlich vor Gegner Lettland gewarnt.

"Sie sind kämpferisch und strukturell sehr gut aufgestellt. Sie sind immer unangenehm, weil sie immer kämpfen bis zum Schluss", sagte der 39-Jährige vor dem Aufeinandertreffen am Samstag (12.15 Uhr). "Deswegen sind die Letten schwer zu schlagen. Wir stellen uns auf ein enges Spiel ein."

Nach einem trainingsfreien Donnerstag und einem Ausflug nach Aarhus will sich der neu zusammengestellte Olympia-Silbergewinner am Freitag intensiv auf die Partie vorbereiten. "Wir sind bereit", kündigte Sturm schon einmal an. Der kommende deutsche Gegner machte es am Donnerstag dem Mitfavoriten USA schwer und verlor erst nach Verlängerung mit 2:3. Die neu zusammengestellte deutsche Mannschaft hatte gegen den WM-Dritten von 2015 trotz der besten Turnierleistung dagegen mit 0:3 den Kürzeren gezogen.

Neben einem Erfolg über Lettland sind voraussichtlich auch Punkte aus den Vorrunden-Partien im dänischen Herning gegen die Top-Nationen Finnland und Kanada für das Weiterkommen notwendig. 2016 und 2017 hatte Sturm die Mannschaft jeweils unter die Top Acht geführt.

Zwei wichtige Partien gegen die Letten hat die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds unter dem deutschen NHL-Rekordspieler in jüngster Vergangenheit für sich entschieden. Im vergangenen Jahr sicherte sie sich als WM-Gastgeber mit einem nervenaufreibenden 4:3 nach Penaltyschießen gegen Lettland in Köln den entscheidenden Sieg für den Viertelfinal-Einzug. Im September 2016 machte Deutschland mit einem 3:2 in Riga die Olympia-Qualifikation perfekt.

WM-Homepage

WM-Spielplan

Spielplan Deutsches Team

DEB-Mitteilung zum Kader

Turnier-Format

Weltrangliste

deutsches Aufgebot

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neureuther operiert - Cheftrainer hofft auf USA-Reise

Levi (dpa) - Felix Neureuther hat sich an seinem verletzten Daumen operieren lassen. Der beste deutsche Skirennfahrer bekam nach Angaben des Deutschen Skiverbands zwei …
Neureuther operiert - Cheftrainer hofft auf USA-Reise

Horrorunfall in Macao: Deutsche Pilotin Flörsch aber okay

Ein Unfall mit fast 280 Sachen. Nahezu ungebremst hebt die deutsche Nachwuchsfahrerin Flörsch ab, kracht durch die Fangzäune. Insgesamt werden fünf Personen in den …
Horrorunfall in Macao: Deutsche Pilotin Flörsch aber okay

Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)

Bei einem heftigem Crash beim Grand Prix von Macao hat die Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17) einen schlimmen Unfall gebaut. Das Rennen ist unterbrochen. 
Horror-Unfall in Formel 3 - So geht es der Münchner Fahrerin Sophia Flörsch (17)

Ohne Neureuther nichts zu holen: Slalom-Fahrer patzen alle

Der erste Herren-Weltcup des WM-Winters verläuft für den Deutschen Skiverband extrem enttäuschend. Von sieben deutschen Startern kommen nur drei ins Finale, am Ende ist …
Ohne Neureuther nichts zu holen: Slalom-Fahrer patzen alle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.