Formel 1

Zunächst uneindeutiger Corona-Test bei Mercedes-Team negativ

Der zunächst uneindeutige Corona-Test bei einem Mitarbeiter des Formel-1-Teams Mercedes hat sich als negativ erwiesen. Foto: Yuri Kochetkov/Pool EPA/AP/dpa
+
Der zunächst uneindeutige Corona-Test bei einem Mitarbeiter des Formel-1-Teams Mercedes hat sich als negativ erwiesen. Foto: Yuri Kochetkov/Pool EPA/AP/dpa

Nürburg (dpa) - Der zunächst uneindeutige Corona-Test bei einem Mitarbeiter des Formel-1-Teams Mercedes am Rande des Grand Prix der Eifel hat sich als negativ erwiesen. Dies bestätigte Teamchef Toto Wolff nach der Qualifikation auf dem Nürburgring.

"Wir hatten zwei positive Fälle, das ist das Ergebnis", sagte Wolff. Mercedes hatte zuvor zwei positive Corona-Fälle in der Eifel bekannt gemacht. Daraufhin musste das Weltmeister-Team einen Teil seiner Crew an der Rennstrecke austauschen.

Die Fahrer Lewis Hamilton und Valtteri Bottas waren nicht betroffen.

© dpa-infocom, dpa:201008-99-874396/6

Ticket-Infos

Anfahrt

Formel-1-Fahrer

Formel-1-Teams

Formel-1-Rennkalender

Zeitplan Nürburgring

Infos zum Kurs

Infos zur Nordschleife

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Verstorbener Kobe Bryant: Witwe Vanessa mit emotionalem Statement zum Vatertag

Kobe Bryant: Witwe Vanessa hinterließ auf Instagram einen emotionalen Kommentar zum Vatertag. Ihr Mann Kobe kam im Januar bei einem Helikopter-Absturz ums Leben.
Verstorbener Kobe Bryant: Witwe Vanessa mit emotionalem Statement zum Vatertag

Ski-Ass Weidle im Super-G abgeschlagen - zwei schwere Stürze

Skirennfahrerin Kira Weidle hat das Wochenende in Val di Fassa mit einem enttäuschenden 24. Platz im Super-G beendet. 2,35 Sekunden lag sie am Sonntag hinter der …
Ski-Ass Weidle im Super-G abgeschlagen - zwei schwere Stürze

Skispringen-WM : Geiger holt erste Medaille für Deutschland

Bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf stand am Samstag das erste Skispringen der Herren an. Dabei holte das deutsche Team durch Karl Geiger endlich die erste …
Skispringen-WM : Geiger holt erste Medaille für Deutschland

Formel 1: Deutscher Ex-Pilot zerstört sein 1,3-Millionen-Euro-Auto - Schockierende Bilder zeigen Mega-Schäden

Bei diesen Bildern dürfte bei jedem Auto-Liebhaber das Herz bluten. Ex-F1-Pilot Adrian Sutil hat offenbar seinen sündhaft teuren McLaren in Monaco zu Schrott gefahren.
Formel 1: Deutscher Ex-Pilot zerstört sein 1,3-Millionen-Euro-Auto - Schockierende Bilder zeigen Mega-Schäden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.