2. Liga

Corona-Quarantäne: Spiele vom KSC und Sandhausen abgesetzt

2. Liga
+
Die 2. Liga ist derzeit von Corona-Problemen gebeutelt.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der angeordneten Corona-Quarantäne für die Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC und SV Sandhausen hat die DFL die jeweils zwei kommenden Spiele der beiden Clubs abgesetzt.

Dies teilte die Deutsche Fußball Liga mit. Nicht wie geplant stattfinden werden die Partien des KSC bei Fortuna Düsseldorf (10. April) und gegen den FC Erzgebirge Aue (17. April) sowie die Spiele von Sandhausen bei der SpVgg Greuther Fürth (9. April) und gegen den Hamburger SV (16. April).

Ob die Begegnungen beider Mannschaften am 30. Spieltag abgesetzt werden, will die DFL eigenen Angaben zufolge Ende der kommenden Woche unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden. Wann die bereits abgesetzten Spiele nun stattfinden sollen, solle «schnellstmöglich bekanntgegeben» werden.

In Sandhausen waren nach Ivan Paurevic und Denis Linsmayer, die bereits am Sonntag gegen die Würzburger Kickers gefehlt hatten, am Dienstag noch zwei weitere Profis positiv getestet worden. Auch beim KSC lag ein weiterer positiver Befund eines Spielers vor.

© dpa-infocom, dpa:210407-99-118769/4

DFL-Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zurück zur Weltspitze: Fußballfrauen gelingen große Schritte

Es waren besondere zehn Tage für die deutschen Fußball-Nationalspielerinnen. Sportlich, vor allem auch menschlich, erlebten sie mehr als sonst. Sie bewiesen, dass es mit …
Zurück zur Weltspitze: Fußballfrauen gelingen große Schritte

Bericht: Rennen in Kanada fraglich - Türkei als Ersatz?

Montreal (dpa) - Die Austragung des Formel-1-Rennens im kanadischen Montreal ist wegen der Corona-Pandemie das zweite Jahr in Folge in Gefahr.
Bericht: Rennen in Kanada fraglich - Türkei als Ersatz?

Honigsüße Ablenkung: Vettel froh über «mehr Zeit» vor Imola

Imola ist nicht irgendeine Formel-1-Rennstrecke - und Sebastian Vettel nicht irgendein Rennfahrer. In der Emilia Romagna will der viermalige Weltmeister seinen …
Honigsüße Ablenkung: Vettel froh über «mehr Zeit» vor Imola

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.