101. Giro d'Italia

Denz verpasst knapp Etappensieg - Yates weiter in Rosa

+
Tagessieg knapp verpasst: Nico Denz muss in Gualdo Tadino dem Slowenen Matej Mohorič den Vortritt lassen. Foto: Yuzuru Sunada

Gualdo Tadino (dpa) - Radprofi Nico Denz hat auf der zehnten Etappe den ersten deutschen Etappensieg beim 101. Giro d'Italia nur knapp verpasst.

Der für das französische AGR-Team fahrende 24-jährige aus Waldshut-Tiengen musste sich nach 244 Kilometern von Penne nach Gualdo Tadino im Sprint zweier Ausreißer dem Slowenen Matej Mohoric (Bahrain-Merida) geschlagen. Den Sprint der Verfolger gewann mit 34 Sekunden Rückstand der auf der siebten Etappe erfolgreiche Ire Sam Bennett aus dem deutschen Bora-hansgrohe-Rennstall.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden konnte nach dem zweiten Ruhetag der Brite Simon Yates erneut erfolgreich verteidigen. Neuer Gesamtzweiter ist mit 41 Sekunden Rückstand der niederländische Titelverteiger Tom Dumoulin aus dem deutschen Team Sunweb. Rang drei belegt der Franzose Thibaut Pinot.

Der bisherige Gesamtzweite Esteban Chaves aus Kolumbien fiel in der Gesamtwertung weit zurück. Der Profi des Mitchelton-Scott-Teams konnte schon am ersten schweren Berg mit einer größeren Gruppe nicht mehr den Anschluss zur Spitze halten. Durch den Einbruch von Chaves rückte der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome in die Top Ten auf, liegt aber immer noch zweieinhalb Minuten hinter Yates.

Homepage Giro

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erlöster Degenkolb und "Kraft des Willens"

Mit seinem Tour-Etappensieg beendet John Degenkolb eine lange Leidenszeit. Lange blieb ihm ein großer Sieg bei der Tour verwehrt, ein böser Unfall hatte sogar seine …
Erlöster Degenkolb und "Kraft des Willens"

Verwirrung um Flaschenwurf nach Boxkampf - Brähmer schaltet seinen Anwalt ein

Tyron Zeuge hat seinen WM-Gürtel verloren - doch nach dem Kampf sprechen alle nur über eine Aktion seines Trainers Jürgen Brähmer. Dabei steht Aussage gegen Aussage.
Verwirrung um Flaschenwurf nach Boxkampf - Brähmer schaltet seinen Anwalt ein

Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Nach einem kurzen Abstecher zu ihren Großeltern wartet auf Angelique Kerber am Dienstag gleich der nächste Pflichttermin. Ihre zwei "gigantischen Wochen" in Wimbledon …
Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Der ehemalige Eishockeytorwart und Stanley-Cup-Sieger Ray Emery ist im Alter von 35 Jahren in seiner kanadischen Heimatstadt Hamilton gestorben.
Tragödie in der NHL: Ex-Keeper und Stanley-Cup-Sieger stirbt im Alter von 35 Jahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.