Motorsport

Di Resta gewinnt erstes DTM-Nachtrennen in Misano

Der Sieger des DTM-Nachtrennens in Misano: Paul di Resta. Foto: Jürgen Tap/ITR/DTM
+
Der Sieger des DTM-Nachtrennens in Misano: Paul di Resta. Foto: Jürgen Tap/ITR/DTM

Misano (dpa) - Der Schotte Paul di Resta ist zu seinem dritten Saisonsieg im Deutschen Tourenwagen Masters gefahren.

Der Mercedes-Pilot setzte sich im turbulenten Nachtrennen im italienischen Misano vor dem Niederländer Robin Frijns im Audi und di Restas italienischen Marken-Kollegen Edoardo Mortara durch. Zugleich war es der elfte Erfolg in diesem Jahr für Mercedes im 13. Lauf.

Es war das erste Nachtrennen in der Geschichte der DTM. Vor dem 14. von 20 Saisonrennen am Sonntag rückte di Resta in der Gesamtwertung bis auf einen Punkt an Gary Paffett. Der Brite war im Mercedes früh im Rennen nach einer Kollision mit Mortara ausgeschieden. Insgesamt schieden sechs Fahrer aus.

Der beinamputierte Alessandro Zanardi durfte als Gastfahrer in einem umgebauten BMW außerhalb der Wertung mitfahren und wurde 13. Auch am Sonntag wird der 51-Jährige noch einmal starten. Zanardi hatte 2001 bei einem Renn-Unfall beide Beine verloren. Nach seinem schweren Unfall startete er immer wieder als Rennfahrer in verschiedenen Serien. Zudem holte er im Paracycling mehrfach Gold bei den Paralympics.

Infos zum Rennen in Misano

Sportliches Reglement der DTM

DTM-Fahrerwertung

BMW-Interview und Daten zu Zanardi

Technische Details zu Zanardis Rennwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Drama nach Sturz bei Olympia: Pferd muss nach Bänderriss sterben - Arzt erklärt den drastischen Schritt
Sport-Mix

Drama nach Sturz bei Olympia: Pferd muss nach Bänderriss sterben - Arzt erklärt den drastischen Schritt

Das Pferd des Schweizer Olympioniken Robin Godel erlitt einen Bänderriss - und wurde danach eingeschläfert. Ein Arzt erklärt, warum „Jet Set“ sterben musste.
Drama nach Sturz bei Olympia: Pferd muss nach Bänderriss sterben - Arzt erklärt den drastischen Schritt
Regenbogen-Shirt in Ungarn: Hamilton lobt Vettel
Sport-Mix

Regenbogen-Shirt in Ungarn: Hamilton lobt Vettel

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seinen deutschen Konkurrenten Sebastian Vettel für dessen Aktion beim Großen Preis von Ungarn gelobt.
Regenbogen-Shirt in Ungarn: Hamilton lobt Vettel
Hilferuf von Belarus-Sprinterin: Verband zwang sie zur Heimreise - Polen will Athletin nun aufnehmen
Sport-Mix

Hilferuf von Belarus-Sprinterin: Verband zwang sie zur Heimreise - Polen will Athletin nun aufnehmen

Der Fall der Belarussin Kristina Timanowskaja fand jüngst Beachtung, als diese ihren unfreiwilligen Rückflug verhinderte. Nun hat sie eine neue Heimat gefunden.
Hilferuf von Belarus-Sprinterin: Verband zwang sie zur Heimreise - Polen will Athletin nun aufnehmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.