Box-Weltmeister

Doping-Suspendierung aufgehoben: Charr behält Titel

+
Will im Frühling in Köln um den WM-Titel boxen: Manuel Charr. Foto: Roland Weihrauch

Berlin (dpa) - Die Suspendierung wegen Dopings gegen Box-Weltmeister Manuel Charr ist vom Weltverband WBA aufgehoben worden. Das bestätigte Thomas Pütz, der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB).

Der in Köln lebende Syrer, der sich weiter um die deutsche Staatsbürgerschaft bemüht, muss nach Auflagen der WBA innerhalb von 60 Tagen seinen Schwergewichts-Titel in einer Pflichtverteidigung gegen den bereits 45 Jahre alten Fres Oquendo aus Puerto Rico aufs Spiel setzen. Zuvor hatte der Kölner "Express" darüber berichtet.

Der Titelkampf war im September vergangenen Jahres geplatzt, weil Charr (34) in einer Urinprobe positiv auf die Steroide Epitrenbolon und Drostanolon getestet worden war. Vorher hatte er bei einer Blutkontrolle keine Auffälligkeiten gezeigt. Wegen der Unregelmäßigkeiten habe der Weltverband jetzt laut Pütz so entschieden. Die WM soll Ende März/Anfang April in Köln stattfinden.

Bis zum Fight gegen Oquendo muss Charr, der Doping bestritt, aber weitere Hürden nehmen. "Wenn er seine Lizenz bei uns verlängern und die Kampferlaubnis erhalten will, muss er sich einem speziellen Anti-Doping-Programm unterwerfen. Er muss 24 Stunden zu jeder Zeit für Trainingskontrollen zu erreichen sein. Wird er nicht angetroffen, gilt das als positiver Befund", sagte Pütz der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich bin und bleibe rechtmäßiger WBA-Weltmeister und verteidige meinen Titel gegen Oquendo in meiner Heimat Köln. Ich habe nie etwas genommen und kann mir das Ergebnis der Probe nicht erklären", wurde Charr vom Kölner "Express" zitiert.

Homepage WBA

Homepage BDB

Kampfrekord Charr

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tennis in Nürnberg: Barthel im Achtelfinale

Mona Barthel hat sich in ihrem Auftaktmatch gegen die Argentinierin Paula Ormaechea - allen Widerständen zum Trotz.
Tennis in Nürnberg: Barthel im Achtelfinale

News-Ticker der Eishockey-WM: Söderholm kritisiert Draisaitl

Vom 10. bis 26. Mai 2019 findet die Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei statt. Die wichtigsten News finden Sie hier im News-Ticker.
News-Ticker der Eishockey-WM: Söderholm kritisiert Draisaitl

Spekulation um Sané-Wechsel zum FC Bayern

Parallel zu den Spekulationen um die Zukunft des Trainers werden beim FC Bayern auch Debatten um neue Spieler geführt: Nationalspieler Sané ist wieder einmal ein …
Spekulation um Sané-Wechsel zum FC Bayern

Söderholms "spezielles" Spiel - Kritik an Draisaitl

Das deutsche WM-Spiel am Dienstag gegen Finnland wird ein besonderes für Eishockey-Bundestrainer Söderholm. Zum ersten Mal tritt er gegen sein Heimatland an. Das will er …
Söderholms "spezielles" Spiel - Kritik an Draisaitl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.