Erstes Speer-EM-Gold seit 1986

Doppel-Erfolg für Deutschland: Röhler holt EM-Gold - Hofmann Silber

+
Andreas Hofmann (l.) und Thoma Röhler (r.) beim Feiern. 

Das deutsche Leichtathletik-Team hat bei der Europameisterschaft in Berlin einen weiteren Erfolg feiern können. Gold und Silber konnten sich die Speerwerfer sicher.

Berlin - Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) hat bei der Heim-EM in Berlin Gold im Speerwerfen gewonnen, der deutsche Meister Andreas Hofmann (Mannheim) mit Platz zwei den deutschen Doppelerfolg perfekt gemacht. Röhler siegte mit starken 89,47 m vor Hofmann, der auf 87,60 kam. Bronze ging an den Esten Magnus Kirt (85,96). Weltmeister Johannes Vetter (Offenburg/83,27) belegte Rang fünf.

Lesen Sie auch: König Arthur: Abele schnappt sich Zehnkampf-Gold - so verabschiedet sich Legende Harting

Das letzte EM-Gold für einen deutschen Speerwerfer hatte es 1986 in Stuttgart durch Klaus Tafelmeier gegeben, die letzte Medaille bei Europameisterschaften holte Matthias de Zordo 2010 in Barcelona mit Silber. Nach dem Olympiasieg von Röhler und dem WM-Gold von Vetter ging damit auch der letzte große internationale Titel nach Deutschland.

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Elektrisierendes" Spektakel: Kovac will Double und Hattrick

100 Stunden nach dem Liga-Duell geht der Klassiker Bayern gegen Bremen in Runde zwei. Bei den Münchnern steht das Double auf dem Spiel, Bremen hofft aufs erste Finale …
"Elektrisierendes" Spektakel: Kovac will Double und Hattrick

Mischa Zverev in Barcelona gleich raus

Barcelona (dpa) - Mischa Zverev ist auch beim Herrentennis-Turnier in Barcelona gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Der 31 Jahre alte Hamburger verlor 3:6, 1:6 …
Mischa Zverev in Barcelona gleich raus

Endras als Meister-Faktor? - Starker Rückhalt der Adler

Torhüter Dennis Endras sichert Mannheim die große Chance, München zu entthronen und sich zum achten Mal zum deutschen Eishockey-Meister zu küren. Das Torhüter-Duell mit …
Endras als Meister-Faktor? - Starker Rückhalt der Adler

Tod eines Unverwundbaren: Die Formel-1-Tragödie von Imola

Es ist eines der dunkelsten Kapitel in der Formel-1-Historie. Innerhalb von zwei Tagen verunglücken vor 25 Jahren in Imola zwei Fahrer tödlich. Einer von ihnen ist Ikone …
Tod eines Unverwundbaren: Die Formel-1-Tragödie von Imola

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.