Großer Preis von Deutschland

Einbau neuer Steuereinheit: Formel-1-Strafe für Vettel

+
Muss bei seinem Heimrennen von weit hinten starten: Sebastian Vettel. Foto: Sebastian Gollnow

Hockenheim (dpa) - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist von den Rennkommissaren der Formel 1 mit einer Startplatzstrafe für den Grand Prix von Deutschland belegt worden.

Wie die Stewards am Sonntag mitteilten, wurde im Rahmen der Qualifikation tags zuvor regelwidrig eine neue Steuereinheit in seinen Wagen eingesetzt. Dafür wird Vettel zehn Ränge nach hinten versetzt.

Da der Hesse wegen technischer Probleme in der Qualifikation ohnehin nicht über den letzten Platz hinausgekommen war, hat die Ahndung für ihn keine unmittelbaren Konsequenzen. Vettel geht als 20. und damit letzter ins Hockenheim-Rennen.

Formel-1-Fahrerfeld

Konstrukteurswertung

Fahrerwertung

Daten und Fakten zum Hockenheimring

Zeitplan des Grand Prix

News zum Deutschland-Rennen

Das macht das Deutschland-Rennen so spannend

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Formel 1 verschiebt Kanada-Rennen und verlängert Werkspause

Die Corona-Pandemie zwingt die Formel 1 zu immer weiteren Einschnitten. Die Zwangsferien für die Teams werden ausgedehnt. Der Druck zur weiteren Reduzierung der …
Formel 1 verschiebt Kanada-Rennen und verlängert Werkspause

Corona-Krise: Olympia 2020 fällt aus - IOC kommt Sportlern entgegen und verschiebt Quali-Frist

Das Coronavirus hat weitreichende Folgen für den Sport. Auch die Olympischen Spiele 2020 fallen der Pandemie zum Opfer. Alle Infos im News-Ticker.
Corona-Krise: Olympia 2020 fällt aus - IOC kommt Sportlern entgegen und verschiebt Quali-Frist

Coronakrise im Rennsport: Formel 1 berät über Geisterrennen - Pause erneut verlängert

Das Coronavirus legt die Formel 1 bisher lahm. Startet die Rennsaison mit dem GP in Kanada? Bald soll Klarheit herrschen.
Coronakrise im Rennsport: Formel 1 berät über Geisterrennen - Pause erneut verlängert

Wintersportler müssen improvisieren: "Kommen nirgends rein"

Noch trifft die Coronavirus-Pandemie die Stars des Wintersports nicht mit voller Wucht. Die ungewisse Situation sorgt aber für viele neue Probleme. Einige Athleten …
Wintersportler müssen improvisieren: "Kommen nirgends rein"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.