26. Spieltag

Eintracht setzt gegen Mönchengladbach auf Stürmer Dost

Darf von Beginn an für Frankfurt stürmen: Bas Dost. Foto: Andreas Gora/dpa
+
Darf von Beginn an für Frankfurt stürmen: Bas Dost. Foto: Andreas Gora/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter setzt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum Neustart der Fußball-Bundesliga auf Stürmer Bas Dost.

Der Niederländer erhielt für die Partie den Vorzug vor dem Portugiesen André Silva. Wegen anhaltender Adduktorenprobleme hatte Dost sein letztes Pflichtspiel vor der Corona-Pause am 14. Februar bei Borussia Dortmund (0:4) bestritten. «Wir haben aktuell nur zwei Stürmer. Und wir haben unglaublich viele Spiele in den nächsten Wochen, deshalb wird es immer zu Rotationen kommen», begründete Coach Hütter bei Sky. André Silva werde in den nächsten Spielen wieder Einsätze bekommen.

Infos zum Bundesliga-Spieltag

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schumacher vor Premiere in Saudi-Arabien: Hohe Konzentration
Sport-Mix

Schumacher vor Premiere in Saudi-Arabien: Hohe Konzentration

Mick Schumacher richtet sich bei der Formel-1-Premiere auf dem Straßenkurs in Saudi-Arabien auf hohe Anforderungen ein.
Schumacher vor Premiere in Saudi-Arabien: Hohe Konzentration

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.