NFL

ESPN: Rudolph unternimmt keine Schritte nach Helm-Attacke

+
Myles Garrett (r) hatte mit dem Helm von Mason Rudolph (l) den Steelers-Quarterback attackiert. Foto: David Richard/AP/dpa

Cleveland (dpa) - Quarterback Mason Rudolph will einem Medienbericht zufolge keine rechtlichen Schritte gegen seinen Gegenspieler Myles Garrett nach dessen Attacke mit einem Helm einleiten.

Wie ESPN berichtete, werde der Vorfall von der Seite des Spielmachers der Pittsburgh Steelers als Angelegenheit für die National Football League angesehen. Die NFL hatte Garrett von den Cleveland Browns für mindestens den Rest der laufenden Saison gesperrt. Die Polizei von Cleveland teilte am Freitag laut ESPN mit, dass es zu diesem Zeitpunkt keine Untersuchung gegen Garrett und keine Beschwerde durch Rudolph gebe.

Verteidiger Garrett hatte mit seiner Attacke für einen Skandal gesorgt. Der 23-Jährige riss Rudolph gegen Ende des 21:7-Sieges am Donnerstagabend (Ortszeit) den Helm vom Kopf und schlug seinen Gegner damit. Die NFL verhängte dafür die längste Strafe für eine einzelne Aktion eines Spielers in ihrer Geschichte. Wann Garrett wieder spielen darf, ist ungewiss. Nun hat sich auch das Football-Team der Heilbronn Miners zu dem Helm-Schlag von Myles Garrett in der NFL geäußert, wie echo24.de* berichtet.

Der Profi bat via Clubmedien um Entschuldigung: "In der vergangenen Nacht habe ich einen schrecklichen Fehler gemacht. Ich weiß, dass ich für all meine Taten verantwortlich bin und kann meinen wahren Charakter nur durch mein Handeln in der Zukunft beweisen."

Steelers-Center Maurkice Pouncey wurde für drei Spiele gesperrt, weil er Garrett getreten und geschlagen hatte. Dessen Mitspieler Larry Ogunjobi muss zudem eine Partie pausieren, weil er Rudolph im Getümmel zu Boden gerissen hatte. Beide Vereine müssen zudem je 250 000 Dollar Strafe zahlen.

Spielstatistik Pittsburgh Steelers-Cleveland Browns

NFL Tabelle

Mitteilung der NFL

ESPN-Bericht

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Sportler des Jahres" werden gekürt

Zum Ende eines Jahres ohne Olympische Spiele, aber mit zahlreichen Weltmeisterschaften, dürfen sich die "Sportler des Jahres" küren lassen. Bei der Gala im schmucken …
"Sportler des Jahres" werden gekürt

Michael Schumacher: Seine Tochter Gina postet Fotos, die online für Wirbel sorgen

Was für eine Geste: Gina-Maria Schumacher erinnert mit einem kreativen Ritt an den ersten Formel-1-Sieg ihres Vaters Michael Schumacher.
Michael Schumacher: Seine Tochter Gina postet Fotos, die online für Wirbel sorgen

Biathlon: Nächste herbe Damen-Pleite, Herren mit guter Aufholjagd

Beim Weltcup im Biathlon in Hochfilzen enttäuschen die DSV-Damen auch in der Staffel. Die Männer verpassten die Top-Ten im Verfolger nur knapp.
Biathlon: Nächste herbe Damen-Pleite, Herren mit guter Aufholjagd

Biathlon: Franziska Preuß aus Hochfilzen abgereist

Der Weltcup im Biathlon in Hochfilzen ist für Franziska Preuß beendet. Die Deutsche trat vorzeitig die Heimreise an.
Biathlon: Franziska Preuß aus Hochfilzen abgereist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.