Sommerspiele in Tokio

Experte: Olympia-Verlegung schwierig für Trainingsplanung

Chef des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften (IAT): Ulf Tippelt. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
+
Chef des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften (IAT): Ulf Tippelt. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Eigentlich wären die Olympia-Starter jetzt in Topform - die Verschiebung der Spiele ins nächste Jahr schlägt sich aber nicht nur auf die Leistungsfähigkeit nieder.

Die Tatsache, dass das Highlight vieler Sportlerinnen und Sportler, das nur alle vier Jahre stattfindet, verschoben wurde, sei sowohl für die Trainingsplanung als auch für die gesamte Lebensplanung schwerwiegend. Das sagte der Chef des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften (IAT), Ulf Tippelt, in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Es sei schwierig, die Motivation für das Training permanent hochzuhalten, betonte Tippelt angesichts der lange Zeit fehlenden Wettkämpfe wegen der Coronavirus-Pandemie. Dennoch würden aber die Trainingspläne von den Athletinnen und Athleten umgesetzt.

In den meisten Sportarten würden mittlerweile auch wieder Wettkämpfe auf dem Programm stehen. "Wenn der Athlet fit ist und normal aufgebaut war, wird sicherlich diese Phase zu Ende geführt und mit dem Neuaufbau in Richtung Tokio in diesem Herbst noch begonnen", erklärte der 57 Jahre alte Tippelt.

© dpa-infocom, dpa:200721-99-877457/3

Informationen zum IAT

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

French Open beginnen - Zverev gleich im Einsatz

Wie hat Alexander Zverev die emotional aufwühlende Niederlage im Endspiel der US Open verkraftet? Deutschlands bester Tennisspieler ist gleich am ersten Tag der French …
French Open beginnen - Zverev gleich im Einsatz

Über 250 Kilometer Qual: Neuer Rad-Weltmeister gesucht

Neun lange Runden über einen extrem zähen Rundkurs: Das steht Max Schachmann und 176 weiteren Startern beim WM-Straßenrennen am Sonntag bevor. Für erschwerte Bedingungen …
Über 250 Kilometer Qual: Neuer Rad-Weltmeister gesucht

Darauf muss man beim Großen Preis von Russland achten

Lewis Hamilton steuert einen weiteren Rekord von Michael Schumacher an. In Sotschi startet der Formel-1-Spitzenreiter von ganz vorn - das muss aber nicht unbedingt ein …
Darauf muss man beim Großen Preis von Russland achten

Superstar Sagosen führt Kiel zum zehnten Supercup-Sieg

Düsseldorf (dpa) - Superstar Sander Sagosen hat den THW Kiel zum zehnten Supercup-Triumph geführt.
Superstar Sagosen führt Kiel zum zehnten Supercup-Sieg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.