FA Cup

FC Chelsea folgt Arsenal ins Pokalfinale

Der FC Chelsea steht nach dem Sieg gegen Manchester United im FA-Cup-Finale. Foto: Alastair Grant/Nmc Pool/PA Wire/dpa
+
Der FC Chelsea steht nach dem Sieg gegen Manchester United im FA-Cup-Finale. Foto: Alastair Grant/Nmc Pool/PA Wire/dpa

Manchester (dpa) - Der englische Fußballclub FC Chelsea ist Rekord-Pokalsieger FC Arsenal ins Finale des FA Cups gefolgt und hat damit ein Endspielduell der Londoner Lokalrivalen perfekt gemacht.

Die Mannschaft von Trainer Frank Lampard gewann das zweite Halbfinale im Wembleystadion gegen den Ligakonkurrenten Manchester United mit 3:1 (1:0). Treffer unmittelbar vor und nach der Pause brachten den Champions-League-Gegner des FC Bayern auf die Siegerstraße.

Chelsea ging in der langen Nachspielzeit des ersten Durchgangs durch Olivier Giroud (45.+11) in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Mason Mount auf 2:0 (46.). Nach einem Eigentor von Harry Maguire (74.) war die Partie zugunsten der Londoner entschieden; das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer kam durch einen Foulelfmeter von Bruno Fernandes nur noch zum 1:3 (85.). Das Finale im FA Cup bildet am 1. August den Schlusspunkt der englischen Fußball-Saison.

© dpa-infocom, dpa:200719-99-850828/2

Übersicht FA Cup

Spielstatistik

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Pogacar nach Sensation vor Toursieg: "Glaube, ich träume"

Was für eine Überraschung! Tadej Pogacar knöpft am vorletzten Tag im Bergzeitfahren das Gelbe Trikot seinem Landsmann und haushohen Favoriten Primoz Roglic ab. Mit erst …
Pogacar nach Sensation vor Toursieg: "Glaube, ich träume"

Erste Frau spielt Top-College-Football in den USA

Columbia (dpa) - Mit einem Kick hat Sarah Fuller Football-Geschichte geschrieben. Als erste Frau kam die Spielerin der Vanderbilt Commodores in einer Partie der fünf …
Erste Frau spielt Top-College-Football in den USA

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.