Europa gegen Weltauswahl

Federer und Djokovic verlieren Doppel bei Rod-Laver-Cup

+
Roger Federer (l) und Novak Djokovic mussten sich geschlagen geben. Foto: Jim Young/AP

Chicago (dpa) - Die Tennis-Stars Roger Federer und Novak Djokovic haben das abschließende Doppel am ersten Tag des Rod-Laver-Cups in den USA verloren. Das europäische Duo musste sich dem Welt-Duo bestehend aus Kevin Anderson (Südafrika) und Jack Sock (USA) mit 7:6 (7:5), 3:6, 6:10 geschlagen geben.

Für die Spieler der Weltauswahl war es der erste Punkt im vierten Match. Die ersten drei Einzel des Tages konnten die Europäer allesamt für sich entscheiden. Deutschlands bester Spieler Alexander Zverev ist ebenfalls Teil des europäischen Teams. Zum Gewinn des dreitägigen Turniers benötigt eine Auswahl 13 Punkte. 

Spielstatistik Federer/Djokovic vs. Anderson/Sock

Rod Laver Cup Turnier-Homepage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stephens gewinnt erstes Match in Kerber-Gruppe

Singapur (dpa) - French-Open-Finalistin Sloane Stephens hat bei den WTA Finals das umkämpfte Auftaktmatch in der Vorrundengruppe mit Angelique Kerber gewonnen.
Stephens gewinnt erstes Match in Kerber-Gruppe
Video

Über Stock und über Stein: Gleitschirm extrem

Mit bis zu 120 km/h fliegen diese Sportler mit ihren Gleitschirmen nur wenige Meter über dem Boden.
Über Stock und über Stein: Gleitschirm extrem

Neues TV-Fiasko abgewendet: Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

Die Zeit wurde knapp, aber jetzt haben nicht nur die deutschen Handball-Fans Planungssicherheit: Die Heim-WM im Januar wird live bei ARD und ZDF übertragen. Die beiden …
Neues TV-Fiasko abgewendet: Handball-WM 2019 bei ARD und ZDF

Lehren aus dem Großen Preis der USA

Austin (dpa) - Auf ein paar Tage kommt es Lewis Hamilton nun auch nicht mehr an. Völlig entspannt erklärte der 33 Jahre alte Formel-1-Spitzenreiter nach der knapp …
Lehren aus dem Großen Preis der USA

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.