Nach Vettel-Sieg

Ferrari-Boss begeistert: Hymne zu hören, war sehr bewegend

+
Sergio Marchionne freute sich über den Sieg von Sebastian Vettel. Foto: Andrew Gombert

Melbourne (dpa) - Der oberste Ferrari-Chef hat mit großer Begeisterung auf den Sieg von Sebastian Vettel beim Formel-1-Saisonauftakt reagiert. "Die italienische Hymne wieder zu hören, war sehr bewegend", sagte Sergio Marchionne in einer Mitteilung. Vettel habe ein großartiges Rennen abgeliefert.

Der deutsche Pilot der Scuderia gewann den Großen Preis von Australien in Melbourne und verwies Mercedes-Pilot Lewis Hamilton um fast zehn Sekunden auf den zweiten Platz.

Für Vettel und Ferrari war es der erste Grand-Prix-Sieg seit dem Rennen in Singapur am 20. September 2015. "Es war an der Zeit", sagte Marchionne. Der Konzernchef hatte in der vergangenen Saison immer wieder Druck auf das Team gemacht und Erfolge gefordert. Die Scuderia wartet seit 2007 auf einen WM-Titel. Damals hatte der jetzige Vettel-Teamkollege Kimi Räikkönen die WM gewonnen.

"Nun ist es absolut essenziell, dass wir uns daran erinnern, dass das nicht das Ziel ist, sondern der erste Schritte auf einem langen Weg, auf dem wir uns jeden Tag verbessern wollen", betonte Marchionne in dem Statement.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Soldat während Rugby-Spiel tödlich verletzt - „tragisch und herzzerreißend“

Die Royal Air Force trauert um einen schrecklichen Verlust: Ein junger Soldat ist nach einem tragischen Unfall während eines Rugby-Spiels gestorben. 
Soldat während Rugby-Spiel tödlich verletzt - „tragisch und herzzerreißend“

Deutsche Volleyballer erreichen vorzeitig EM-Achtelfinale

Hauptsache gewonnen. Die deutschen Volleyballer stehen nach einem 3:0 gegen die Slowakei vorzeitig im EM-Achtelfinale. Der Nachholbedarf ist aber erheblich.
Deutsche Volleyballer erreichen vorzeitig EM-Achtelfinale

Nach Horror-Crash in der Formel 2: Ärzte von Juan Manuel Correa sind in Sorge

Der Formel 2-Pilot Juan Manuel Correa liegt nach dem Horror-Crash in Spa weiter im künstlichen Koma. Doch seine Ärzte besorgt noch etwas anderes.
Nach Horror-Crash in der Formel 2: Ärzte von Juan Manuel Correa sind in Sorge

Ringerin Rotter-Focken kämpft um WM-Bronze

Nur-Sultan (dpa) - Aline Rotter-Focken hat bei der Ringer-WM im kasachischen Nur-Sultan den Kampf um Bronze erreicht und sich damit vorzeitig die Qualifikation für …
Ringerin Rotter-Focken kämpft um WM-Bronze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.