Formel 1

Ferrari-Teamchef Binotto verteidigt Trennung von Vettel

Sebastian Vettels Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat die Trennung vom viermaligen Formel-1-Weltmeister zum Saisonende verteidigt. Foto: Fabian Sommer/dpa Fabian Sommer/dpa
+
Sebastian Vettels Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat die Trennung vom viermaligen Formel-1-Weltmeister zum Saisonende verteidigt. Foto: Fabian Sommer/dpa Fabian Sommer/dpa

Maranello (dpa) - Sebastian Vettels Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat die Trennung vom viermaligen Formel-1-Weltmeister zum Saisonende verteidigt.

«Ich denke, wir haben die richtige Wahl getroffen. Mit Sebastian schließt sich ein Zyklus. Ich persönlich bewundere ihn sehr, es gibt sehr viel Wertschätzung», sagte Binotto.

Auf der anderen Seite habe sich die Welt verändert, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch bei technischen und sportlichen Aspekten. Ferrari sei nun dabei, das Fundament für einen «Zyklus des Sieges» zu schaffen, meinte Binotto weiter. Mit Vettel habe man über verschiedene Perspektiven diskutiert und «vielleicht nicht dieselben Ziele» gehabt.

Vettel muss nach dann sechs Jahren Ferrari Ende dieser Saison verlassen. Neuer Ferrari-Teamkollege von Charles Leclerc wird der Spanier Carlos Sainz.

Homepage Sebastian Vettel

Details zu Vettel auf Ferrari-Homepage

Neuigkeiten auf Formel-1-Homepage

Mitteilung zu Vettels Vertragsende

Sainz-Profil

Ferrari-Mitteilung zu Sainz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.