31-Jähriger unauffindbar

Football: Vermisster Huskies-Receiver Böhnke wieder aufgetaucht

Die Hamburg Huskies aus der German Football League (GFL) sind in großer Sorge um ihren Spieler Alexander Böhnke.

Update vom 9. Mai um 13:14 Uhr: Der vermisste Footballer Alexander Böhnke ist wieder aufgetaucht. „Alexander Böhnke ist wieder aufgetaucht. Danke euch allen für eure Hilfe!“, schrieb der Twitter-Account der German Football League. 

Hamburg - Der Wide Receiver wird vermisst, die Familie des 31-Jährigen hat sich bereits am Freitag an die Polizei gewendet.

"Seine Familie, seine Freunde und wir machen uns große Sorgen", wurde Huskies-GFL-Vorstand Werner Hippler auf der Homepage des Klubs zitiert: "Wir alle hoffen, ihn bald wieder bei uns zu haben." Hinweise zum Verbleib von Böhnke können der Polizei oder über den Notruf 110 gemeldet werden.

SID

Rubriklistenbild: © Screenshot Homepage Hamburg Huskies

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Die deutschen Springreiter haben bei der WM in den USA Bronze geholt. Den Grundstein legte die starke Simone Blum als beste Einzelreiterin. Den dritten Platz und damit …
Deutsche Springreiter gewinnen Bronze

Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Dirk Nowitzki bekommt in seiner 21. NBA-Saison eine neue Rolle bei den Dallas Mavericks. Am Ego des Basketball-Superstars kratzt es aber keineswegs, dass er seinen …
Nowitzki nicht mehr in Startformation der Mavericks

Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Die Wiederzulassung der russischen Anti-Doping-Agentur RUSADA ist zur großen Frage, um die Glaubwürdigkeit der Weltagentur WADA geworden. Ämterverquickungen und …
Nach dem großen Aufschrei: Ruf nach Reform der WADA

Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Guangzhou (dpa) - Andrea Petkovic hat ihr erstes Endspiel auf der WTA-Tour seit 2015 verpasst. Die 31 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt musste sich im …
Petkovic verpasst Tennis-Finale in Guangzhou

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.