Blick in die Satistik

Formel-1-Auftaktsieger in 34 Fällen später auch Weltmeister

+
Michael Schumacher gehört zu den Rennfahrern, die nach einem Sieg zum Saisonauftakt in Melbourne am Ende Weltmeister wurden. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Melbourne (dpa) - Der Gewinner des Formel-1-Saisonstarts wird statistisch gesehen in mehr als der Hälfte der Fälle auch Weltmeister. In den bislang 67 Jahren der Rennserie holten sich 34 Auftaktsieger am Ende den Titel.

Im Vorjahr gelang dies auch Nico Rosberg, der zunächst in Melbourne als Erster ins Ziel kam und sich acht Monate später zum ersten Mal als Champion feiern lassen durfte.

Ein noch besseres Omen ist der Doppelerfolg eines Teams beim ersten Grand Prix des Jahres. In den sieben Fällen, in denen ein Rennstall in Melbourne die Plätze eins und zwei belegte, fuhr jeweils der Sieger danach auch zum Titel.

Jahr Sieger/Zweiter Team Weltmeister
1996 Damon Hill/Jacques Villeneuve Williams Hill
1998 Mika Häkkinen/David Coulthard McLaren Häkkinen
2000 Michael Schumacher/Rubens Barrichello Ferrari Schumacher
2004 Michael Schumacher/Rubens Barrichello Ferrari Schumacher
2009 Jenson Button/Rubens Barrichello Brawn GP Button
2015 Lewis Hamilton/Nico Rosberg Mercedes Hamilton
2016 Nico Rosberg/Lewis Hamilton Mercedes Rosberg

Video zum Auftaktrennen

Fakten zur Rennstrecke

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

Fakten und Zitate zum neuen Silberpfeil

Infos zum neuen Ferrari

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brady und New England holen zweiten Sieg im zweiten Spiel

Miami (dpa) - Quarterback-Superstar Tom Brady hat mit den New England Patriots am zweiten NFL-Spieltag einen ungefährdeten Auswärtserfolg gefeiert.
Brady und New England holen zweiten Sieg im zweiten Spiel

Volleyballer wollen ersten Sieg: "Spiel ins Rollen bringen"

Antwerpen (dpa) - Die deutschen Volleyballer brauchen endlich ihren ersten EM-Sieg. Nach den Niederlagen in Gruppe B gegen Serbien und Belgien zum Auftakt will der …
Volleyballer wollen ersten Sieg: "Spiel ins Rollen bringen"

Nazi-Skandal bei Profi-Box-Übertragung - „ran fighting“ reagiert

Bei der Box-Nacht „Sport im Süden“ kam es zu einem Neonazi-Zwischenfall. Besonders pikant ist die Szene, da das Event live übertragen wurde.
Nazi-Skandal bei Profi-Box-Übertragung - „ran fighting“ reagiert

Roglic holt Vuelta-Gesamtsieg - Letzte Etappe an Jakobsen

Der frühere Schanzenspezialist Roglic fährt seinen größten Triumph auf dem Fahrrad ein. Trotz vieler Attacken ist er in Spanien nicht zu bezwingen. Sein Team wird auch …
Roglic holt Vuelta-Gesamtsieg - Letzte Etappe an Jakobsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.