Zukunftsstrategie

Formel-1-Direktor Brawn: "Einfachheit ein vorrangiges Ziel"

+
Ross Brawn wird in der Formel-1 einen Direktorenposten übernehmen. Foto: Aly Song

London (dpa) - Nach der Absetzung von Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone will Ross Brawn eine Zukunftsstrategie für die Rennserie entwickeln.

Zusammen mit den Teilhabern, Teams und dem Weltverband FIA wolle er "eine Vision" erarbeiten, "wo wir in den nächsten paar Jahren sein wollen", sagte der frühere Teamchef von Mercedes am Dienstag in einem Interview BBC 5 Live.

Die derzeitigen Regeln bewertet Brawn, der den neu geschaffenen Direktorenposten Motorsport bekleiden wird, als zu kompliziert. "Ich denke, dass Einfachheit ein vorrangiges Ziel für die Zukunft ist", sagte er.

Bratches bei Bloomberg

Formel-1-Homepage

Mitteilung Liberty Media

Rosberg-Tweet

Brown-Tweet

Mitteilung zu Brawn und Bratches

Bratches bei ESPN

Brawn-Interview

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausgeglichener Start nach ersten Einzeln beim Laver Cup

Genf (dpa) - Nach den ersten beiden Einzeln steht es zwischen dem Team Europa und dem Team Welt beim Laver Cup der Tennisprofis 1:1.
Ausgeglichener Start nach ersten Einzeln beim Laver Cup

Atemlos durch die Nacht: Hamilton Trainingsbester

Weltmeister Lewis Hamilton lässt in Singapur mal wieder die Konkurrenz hinter sich. Vor allem für Ferrari sieht es beim Formel-1-Nachtrennen düster aus. Nur ein …
Atemlos durch die Nacht: Hamilton Trainingsbester

Lächelndes "Monster": Leclerc fährt Vettel den Rang ab

Anstelle von Sebastian Vettel beflügelt nun Charles Leclerc die Träume bei Ferrari. Der Helferrolle ist der Monegasse schnell entwachsen. Kann Vettel noch einmal kontern?
Lächelndes "Monster": Leclerc fährt Vettel den Rang ab

Trauriger Turner Marcel Nguyen erklärt WM-Verzicht

Der deutsche Vorzeige-Turner Marcel Nguyen hatte sich so sehr auf die Heim-WM in Stuttgart gefreut, sich akribisch mit dem DTB-Team vorbereitet. Nun zwingt ihn eine …
Trauriger Turner Marcel Nguyen erklärt WM-Verzicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.